Wonach suchen Sie?

GIGA Institut für Afrika-Studien

Gewaltkonflikte, Despoten und Armut prägen das Bild des subsaharischen Afrika in der westlichen Öffentlichkeit. Obwohl viele Herausforderungen bestehen bleiben, haben sich sozioökonomische Indikatoren wie Lebenserwartung, Einkommen oder Kindersterblichkeit seit 1990 stark verbessert. Im politischen Bereich dominieren inzwischen Mehrparteiensysteme, die relative Konfliktbelastung ist deutlich zurückgegangen – zu beiden Trends haben auch Regionalorganisationen beigetragen. International ist v.a. der wachsende Einfluss nichtwestlicher Mächte wie China zu beobachten. Seit dem Jahr 1963 forscht das GIGA Institut für Afrika-Studien (Institute for African Affairs, IAA) zu politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen südlich der Sahara. Kern der thematischen Forschung sind politische Institutionen wie Parteien, Verfassungsgerichte und Amtszeitbeschränkungen und gewaltsame Konflikte um Land, Religion und Ressourcen sowie internationale Sanktionen. Migration sowie sozioökonomische Herausforderungen und Regionalorganisationen bilden weitere Schwerpunkte der Forschung. Ziel der Forschung des IAA ist ein angemessen nuanciertes Afrika-Bild. Das IAA kombiniert die Regionalexpertise mit vergleichenden Perspektiven, bei denen verschiedenste qualitative und quantitative Methoden zur Anwendung kommen. Feldforschung nimmt eine zentrale Rolle ein, indem sowohl die Länderkontexte beachtet als auch originäre Forschungsdaten erhoben werden. Der Zusammenarbeit mit afrikanischen Partnern wird besondere Priorität eingeräumt. So entstehen fundierte Analysen, die öffentlichen wie privaten EntscheidungsträgerInnen als wichtige Informationsquellen dienen. Das IAA ist ein Knotenpunkt für die Afrika-interessierte Öffentlichkeit in der Bundesrepublik wie auch für europäische Forschungseinrichtungen. Als Teil des GIGA beheimatet es das Sekretariat der Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD) und publiziert die im Social Science Citation Index gelistete Zeitschrift Africa Spectrum.


News und Highlights


MEHR LADEN

GIGA Journal Family

Die vier Zeitschriften des GIGA werden von SAGE Publishing unter Fortführung des "Platinstandards" des Open-Access-Modells veröffentlicht. Alle Beiträge erscheinen auf Englisch und durchlaufen ein mehrstufiges, anonymisiertes Begutachtungsverfahren. Zudem sichern international besetzte wissenschaftliche Beiräte die Qualität der Zeitschriften.


Forschungsprojekte




GIGA Journal Family

Die vier Zeitschriften des GIGA werden von SAGE Publishing unter Fortführung des "Platinstandards" des Open-Access-Modells veröffentlicht. Alle Beiträge erscheinen auf Englisch und durchlaufen ein mehrstufiges, anonymisiertes Begutachtungsverfahren. Zudem sichern international besetzte wissenschaftliche Beiräte die Qualität der Zeitschriften.