Der globale Forschungsansatz des GIGA

Die Arbeit des GIGA ist global in den Inhalten, global in der Reichweite und global in der Struktur.

Global in den Inhalten

Mit seinem globalen Forschungsansatz analysiert das GIGA, wie politische, soziale und ökonomische Transitionen entstehen und wie sie sich weltweit und innerhalb der Weltregionen auswirken. Zusammen mit unserer Ausrichtung auf aussagekräftige empirische Details, behalten wir auch genau im Blick, wie diese Details sich zu einem Gesamtbild fügen. Die Forschung des Institutes 1) kombiniert fundiertes Fachwissen zu den jeweiligen Regionen mit modernsten Vergleichsmethoden („Comparative Area Studies“), 2) deckt verschiedene Analyseebenen ab – global, regional, national und lokal –, und 3) nutzt und entwickelt innovative theoretische und empirische Ansätze, die sich mit Ideen und Praktiken aus unterschiedlichen Weltregionen auseinandersetzen.

Global in der Reichweite

Durch die Verbreitung seiner Forschung über einflussreiche Zeitschriften und Verlage erreicht das GIGA eine hohe globale Sichtbarkeit und nimmt eine intellektuelle Führungsrolle ein. Unsere verschiedenen Veranstaltungsformate und Open-Access-Publikationen bringen führende Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen für Dialog und Austausch zusammen. Wir tragen zur Weiterentwicklung des Wissensstandortes Hamburg bei, richten uns an Medien und die breite Öffentlichkeit und stellen unsere Forschungsergebnisse einem globalen Publikum zur Verfügung. Auf der Grundlage unserer Forschung beraten wir politische Entscheidungsträger*innen und stehen in aktivem Kontakt mit wissenschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Akteuren in Deutschland, auf der europäischen und internationalen Ebene sowie in den Regionen des Globalen Südens.

Global in der Struktur

Die Wissenschaftler*innen des GIGA kommen aus Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und verwandten Disziplinen; das Institut strebt Interdisziplinarität innerhalb der Sozialwissenschaften und darüber hinaus an. Wir arbeiten weltweit mit führenden Institutionen und Wissenschaftler*innen zusammen. Das Institut hat eine lange Tradition des Forschens nicht nur über, sondern mit den Regionen. In den Regionen, zu denen wir arbeiten, sind wir über Forschungsplattformen, etablierte und neue Netzwerke sowie durch Forschungsaufenthalte aktiv. Unser Informationszentrum pflegt eine einzigartige und umfangreiche Bibliothekssammlung zu Afrika, Asien, Lateinamerika, Nahost und zu globalen Themen. Das GIGA ist auf herausragende Forschung, Doktorandenausbildung und Öffentlichkeitsarbeit ausgerichtet und zieht exzellente Köpfe aus der ganzen Welt an. Wir bieten eine inspirierende institutionelle Kultur, die Chancengleichheit, Familienfreundlichkeit und Vielfalt fördert.