Demokratische Institutionen unter Stress

Demokratie baut auf gemeinsamen Prinzipien wie Wahlen, Gewaltenteilung und Rechtsstaatlichkeit auf. In der Praxis funktionieren demokratische Institutionen oft nicht richtig, da die Exekutive ihre Befugnisse überschreitet, Konflikte und Machtkämpfe zu einem Stillstand im politischen Prozess führen und die Herrschaft instabil ist.


  • GIGA Focus Lateinamerika | 4/2022

    Chile’s Constitutional Reform Process Rebooted

    Obwohl eine große Mehrheit in Chile für eine neue Verfassung ist, haben 62 Prozent derjenigen, die am Referendum am 4. September teilgenommen haben, den vom demokratisch gewählten Verfassungskonvent ausgearbeiteten Vorschlag abgelehnt. Das Ringen um eine neue Verfassung geht damit in die nächste Runde.

    Zeit Online | Zitat | 05.09.2022

    Chile: Eine neue Verfassung, aber nicht diese

    Prof. Dr. Mariana Llanos

    Lead Research Fellow

    Infografik | 08.2022

    Do COVID-related Legal Measures Shrink Civic Space?

    Wie COVID-bezogene Maßnahmen den zivilgesellschaftlichen Handlungsspielraum verändert haben, wird in dieser Infografik dargestellt. Die Trendanalyse wurde im Rahmen des vom BMZ geförderten Projekts "Context Matters - Länderspezifische politisch-ökonomische Analysen, Konflikt- und Krisenpotenziale sowie globale und regionale Trends" erstellt.

    Forschung | 21.07.2022

    Dissertation von Dr. Pedro Costa erhält besondere Erwähnung bei der Verleihung des Guillermo-O’Donnell-Preises

    Die Latin American Political Sciences Association (ALACIP) hat die Dissertation von GIGA-Wissenschaftler Dr. Pedro Costa bei der Verleihung des Guillermo-O’Donnell-Preises gewürdigt. Costas Arbeit – gefördert vom GIGA – erhielt eine besondere Erwähnung für den 2. Platz der besten Dissertationen zur Politik Lateinamerikas. GIGA-Präsidentin Prof. Dr. Amrita Narlikar und Team gratulieren!

    23.06.2022 - 24.06.2022

    Democratic Institutions in Latin America

    This workshop is jointly organised by the GIGA and the University of Erfurt within the framework of the DEMINGS project (Leibniz Foundation). It brings together renowned European and Latin American scholars to discuss and present their most recent research on the state of democratic institutions in Latin America.

    Audio Contribution | 02.2022

    What Congress for Chile? Unicameralism, Bicameralism, and the New Constitution

    Im Jahr 2022 wird in Chile über eine neue Verfassung entschieden, die unter anderem eine Umstrukturierung des Nationalkongresses vorsieht. In diesem Audio-Interview sprechen Evan Romero, Prof. Dr. Mariana Llanos und Ass. Prof. Dr. Christopher Martínez Nourdin über die Auswirkungen der möglichen Änderungen. Hören Sie jetzt rein!

    Prof. Dr. Mariana Llanos

    Lead Research Fellow

    Ass. Prof. Dr. Christopher Martínez

    Democratization | 2022

    Contested, Violated but Persistent: Presidential Term Limits in Latin America and Sub-Saharan Africa: Introduction to Special Issue

    Die Begrenzung der Amtszeit von Präsidenten als institutionelles Mittel zur Sicherung der Demokratie wurde von Amtsinhabern immer wieder angefochten. Die Autorinnen dieses Artikels argumentieren, dass das Zusammenführen von Wissen über Lateinamerika und Subsahara-Afrika neue empirische und theoretische Erkenntnisse liefert.

    Prof. Dr. Mariana Llanos

    Lead Research Fellow

    Democratization | 2022

    Sequences of Presidential-Term-Limit Reforms: Latin America and sub-Saharan Africa

    In diesem Artikel werfen die Autor:innen einen Blick auf die Reformen der Amtszeitbeschränkungen für Präsidenten in Lateinamerika und Subsahara-Afrika. Viele Länder haben die Maßnahme als demokratischen Schutz vor Machtmissbrauch (wieder) eingeführt; seitdem wurde sie immer wieder in Frage gestellt.

    Prof. Dr. Mariana Llanos

    Lead Research Fellow


    Forschungsprojekt | 01.05.2021 - 30.04.2026

    Democratic Institutions in the Global South (DEMINGS)

    This project contributes new knowledge on the functioning of democratic institutions in the Global South, their (in)efficacy to constrain powerful executives, and the effects of particular institutions on both democratic quality and regime stability. The focus is on countries with presidential constitutions, i.e., those with directly elected presidents, an institutional choice that extended worldwide in the last decades.
    Leibniz Competition, 2021-2026

    Prof. Dr. Mariana Llanos

    Lead Research Fellow

    Eduardo Tamaki

    Doctoral Researcher

    GIGA Focus Lateinamerika | 4/2022

    Chile’s Constitutional Reform Process Rebooted

    Obwohl eine große Mehrheit in Chile für eine neue Verfassung ist, haben 62 Prozent derjenigen, die am Referendum am 4. September teilgenommen haben, den vom demokratisch gewählten Verfassungskonvent ausgearbeiteten Vorschlag abgelehnt. Das Ringen um eine neue Verfassung geht damit in die nächste Runde.

    The Loop - ECPR's Political Science Blog: Autocracies with Adjectives | 08.2022

    Control over Militaries is the Forgotten Landmark of Democracy after Imperialism

    When democracies’ most basic features lose their distinctive edge, differentiating regime types becomes a problem for scholars of democracy and autocracy alike. Hager Ali aims to redraw demarcations between regimes across the political spectrum. To do so, she argues that civilian control over militaries is just as fundamental as suffrage

    Hager Ali

    Doctoral Researcher

    Infografik | 08.2022

    Do COVID-related Legal Measures Shrink Civic Space?

    Wie COVID-bezogene Maßnahmen den zivilgesellschaftlichen Handlungsspielraum verändert haben, wird in dieser Infografik dargestellt. Die Trendanalyse wurde im Rahmen des vom BMZ geförderten Projekts "Context Matters - Länderspezifische politisch-ökonomische Analysen, Konflikt- und Krisenpotenziale sowie globale und regionale Trends" erstellt.

    British Journal of Politics & International Relations | 08.2022

    Populism and the Politicisation of Foreign Policy

    Inwieweit politisieren Populisten die Außenpolitik? Sandra Destradi, Johannes Plagemann und Hakkı Taş finden interessante Unterschiede zwischen den öffentlichen Diskursen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan und des indischen Premierministers Narendra Modi.

    Prof. Dr. Sandra Destradi

    GIGA Forum | 29.09.2022

    Angriff auf Wahlen: Ängste in Brasilien und anderswo

    Am 2. Oktober 2022 können mehr als 150 Mio. Brasilianer:innen wählen gehen. Jair Bolsonaro möchte Präsident bleiben und hat wiederholt das Abstimmungssystem in Frage gestellt. Bei diesem GIGA Forum untersuchen Expert:innen fehlerhafte, korrupte oder gescheiterte Wahlen in Lateinamerika, Asien und Afrika.

    Online-Workshop | 02.12.2021 - 03.12.2021

    RedGob Workshop: Latin American Democracies in Crisis. Causes, Processes, and Remedies

    This workshop, organised by the GIGA, brings together renowned European and Latin American scholars from the Red Euro-Latinoamericana de Gobernabilidad para el Desarrollo to discuss and present their most recent research on the state of democratic institutions in Latin America. Los debates serán en inglés, español y portugués.

    Kooperationsveranstaltung | 30.11.2017 - 01.12.2017

    The Sustainability of Democracy in the Trump Era

    The Red Euro-Latinoamericana de Gobernabilidad para el Desarrollo is a network of renowned European and Latin American research institutions which aims to generate a space for the exchange of knowledge on the subjects of governability, public policy, institutional reform and development.

    T-Online Nachrichten | Zitat | 02.10.2022

    Bricht die Hölle los, wenn Bolsonaro verliert?

    Jair Bolsonaro droht als Präsident Brasiliens die Abwahl. Doch eine Niederlage will er nicht akzeptieren. Stehen dem Land unruhige Zeiten bevor?

    Prof. Dr. Mariana Llanos

    Lead Research Fellow

    La Nación | Zitat | 02.10.2022

    Los tres peligros subterráneos de las democracias de Brasil y la Argentina

    Más allá de las amenazas evidentes, hay otros riesgos silenciosos que erosionan la confianza los ciudadanos en el sistema político al que llegaron con tanto anhelo y dificultad hace casi 40 años.

    Prof. Dr. Mariana Llanos

    Lead Research Fellow

    DW | Kolumne | 30.09.2022

    Por que é tão importante ir votar nestas eleições

    Democratas do mundo inteiro estão em alerta, temendo que Bolsonaro se recuse a reconhecer os resultados eleitorais. Alto comparecimento às urnas pode fazer toda a diferença para salvaguardar as instituições democráticas.

    Prof. Dr. Mariana Llanos

    Lead Research Fellow

    29.09.2022

    Angriff auf Wahlen: Ängste in Brasilien und anderswo

    Am 2. Oktober 2022 können mehr als 150 Mio. Brasilianer:innen wählen gehen. Jair Bolsonaro möchte Präsident bleiben und hat wiederholt das Abstimmungssystem in Frage gestellt. Bei diesem GIGA Forum untersuchen Expert:innen fehlerhafte, korrupte oder gescheiterte Wahlen in Lateinamerika, Asien und Afrika.

    29.09.2022

    Brownbag at Freedom House with Hager Ali on "Autocracies with Adjectives"

    Invited talk with Hager Ali on the Blog-Series "Autocracies with Adjectives", the most recent Nations in Transit-Report, and Hybrid Regimes.

    25.08.2022

    Court-Executive Relations under the Pandemic

    Cordula Tibi Weber and Mariana Llanos present their paper "Court-Executive Relations under the Pandemic" at the panel "Courts and the Separation of Powers" at the ECPR General Conference 2022 on Thursday, 25 August.

    Präsidentin

    Prof. Dr. Amrita Narlikar ist Präsidentin des GIGA. Ihre Forschungsschwerpunkte sind internationale Verhandlungen, wirtschaftliche Staatskunst und Multilateralismus. Sie hat ein besonderes Interesse an Indien, Asien und den BRICS.

    Büro der Präsidentin

    Regionalinstitute

    Benachrichtigungen

    Melden Sie sich hier für E-Mail-Benachrichtigungen zu GIGA-Aktivitäten an

    Soziale Medien

    Folgen Sie uns