Dr. Miriam Prys-Hansen

Lead Research Fellow | Leitung Forschungsschwerpunkt "Globale Ordnungen und Außenpolitiken"

Dr. Miriam Prys-Hansen

  • Kurzer Lebenslauf

    • Seit 06/2020: Leiterin des GIGA Forschungsschwerpunktes 4 "Globale Ordnungen und Außenpolitiken"

    • 07/2018 - 09/2019: Komm. Leiterin des GIGA Forschungsschwerpunktes 4 "Globale Ordnungen und Außenpolitiken"

    • 04/2016 - 10/2016: Komm. Sprecherin des Forschungsteams "Globale Ordnungen und Außenpolitiken" im FSP 4

    • 10/2014 - 10/2015: Vertretungsprofessur für Politikwissenschaft, insbesondere internationale Beziehungen und Regional Governance (Helmut-Schmidt-Universität und GIGA)

    • 03/2012 - 05/2020: Akademische Direktorin des GIGA Doktorandenprogramms

    • 10/2010 - 03/2012: Leiterin des GIGA Forschungsschwerpunktes 4: Macht, Normen und Governance in den internationalen Beziehungen

    • 01/2010 - 10/2010: Am GIGA zuständig für die Koordination der Hamburg International Graduate School „Regional Power Shifts and Global Order“ (HIGS-RPS)

    • 03/2009 - 12/2009: DAAD Post-Doktorandenstipendiaten an der ETH Zürich

    • 2005 - 2008: Forschungsassistenz an der Universität Oxford (Nuffield und Balliol College)

    • 2007 - 2008: Team Leader Südafrika der G8 Research Group Oxford/Toronto

    • 01/2008 - 03/2008: Gastforscherin am GIGA Institut für Asienstudien / Regional Powers Network

    • 10/2006 - 12/2006: Gastforscherin am Institute of Social Sciences, Neu-Delhi

    • 06/2006 - 08/2006: Gastforscherin am Centre for Africa’s International Relations, University of Witwatersrand, Johannesburg

    • 2005 - 2006: DAAD Promotionsstipendium, University of Oxford

    • 2002 - 2003: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaft der Universität Tübingen

    • Studium: Politikwissenschaft mit Schwerpunkt International Beziehungen, Öffentliches Recht und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Tübingen und Uppsala. Promotion an der University of Oxford (Department of Politics and International Relations)

    Aktuelle Forschung

    • Regionale Führungsmächte

    • Globale und regionale Umweltpolitik

    • International Klimapolitik

    Länder und Regionen

    • Indien

    • BRICS


    Mitgliedschaften

    • Leibniz-Forschungsnetzwerk „Integrierte Erdsystemforschung“, Mitgliedschaft in Komitee, Sektion oder Arbeitsgruppe, seit 2021
    • European International Studies Association, Mitgliedschaft in disziplinärem Fachverband oder Netzwerk, seit 2012
    • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft, Mitgliedschaft in disziplinärem Fachverband oder Netzwerk, seit 2009
    • International Studies Association, Mitgliedschaft in disziplinärem Fachverband oder Netzwerk, seit 2004

    Dr. Miriam Prys-Hansen

    Lead Research Fellow / Leitung Forschungsschwerpunkt "Globale Ordnungen und Außenpolitiken"

    T. +49 (0)40 - 42 88 74-30miriam.prys@giga-hamburg.de


    GIGA Focus Global | 7/2022

    G20: The Global South’s New Status-Seeking Platform?

    Die G20 wird zusehends zu einem Forum der Krisenbewältigung. Schwellenländer, wie Indien oder die Türkei, nutzen die Institution auch zur Statusverbesserung. Die Politiker und Politikerinnen müssen diese außenpolitischen Dynamiken verstehen.

    9DashLine | 11.2022

    COP27: India Could be the Key to Deadlocked Debates on Loss and Damage due to Climate Change

    Progress on the issue of loss and damage could benefit from clear engagement by the ‘in-between powers’ in the Global South, such as India, who may be in a position to exert a decisive influence on the outcomes of the COP27 talks.

    Jan Phillip Ronde

    Deutscher Gewerkschaftsbund

    Forschungsprojekt | 01.01.2019 - 31.12.2025

    Climate, Climatic Change, and Society (CLICCS), Cluster of Excellence / Universität Hamburg

    The Cluster of Excellence “Climate, Climatic Change, and Society” (CLICCS), based at Universität Hamburg, is guided by the overarching question: "Which climate futures are possible and which are plausible?" The GIGA contributes to the cluster in the central synthesis project and with its research on climate governance, the social construction of climate futures, and the interactions between climate change and conflict.
    DFG, Excellence Strategy, 2019-2025

    Forschungsprojekt | 01.09.2016 - 31.08.2020

    Globalisation, Europe & Multilateralism – Sophistication of the Transnational Order, Networks, and European Strategies (GEM STONES)

    The rapid rise in the number of international institutions increases the complexity of the global system. Does this complexity strengthen or weaken the EU's capacity to interact with the world? This is the core question in GEM-STONES, an integrated research and PhD fellowship programme of 15 European institutions, coordinated by the Université Libre de Bruxelles. The two early stage researchers who stay at the GIGA study regional integration processes and regional security governance.
    EC, Horizon 2020, 2016-2020

    Forschungsprojekt | 16.07.2013 - 01.12.2016

    Climate Change Mitigation and Poverty Reduction (CliMiP) – Trade-Offs or Win-Win Situations?

    This project analyses the relationship between climate change mitigation and poverty reduction in Mexico, South Africa and Thailand as middle-income countries with rising GHG emissions. Using a multi-disciplinary approach, the assessment of domestic climate governance systems is combined with an investigation of the poverty and distributional impacts of mitigation policies. A third perspective, international relations, contextualizes these domestics factors within the global discourse on developing country mitigation.
    Volkswagen Foundation, 2013-2016

    Forschungsprojekt | 01.01.2012 - 01.12.2016

    Contested World Orders

    The project involves the analysis of the evolution of world order, its underlying normative differences and conflicts as well as the question of the legitimacy of international authority. The participating Leibniz Institutes (WZB, HSFK and GIGA) use a common analytical framework to investigate forms of political authority beyond the nation state, its politicization on the part of the "rising powers" and non-state actors, as well as associated implications for peacefulness of world order.
    Leibniz Association, 2012-2016

    Spiegel Online Video | Interview | 14.01.2023

    So will Indien klimaneutral werden

    Miriam Prys-Hansen kommentiert den Ausbau von Solarenergie in Indien und deren Beitrag zur Erreichung ambitionierer Klimaziele. 

    Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) | Erwähnung | 28.07.2022

    "Das Bild hängt schief." Sicherheit im politischen Diskurs

    Tagesschau24 | Kommentar / Gastbeitrag | 28.06.2022

    Guest Commentary on G7 Summit

    Miriam Prys-Hansen was invited to comment on the final day of the G7 Summit live on Tagesschau24. On three occasions, the addressed issues of the global order and the role of the G7, the Outreach process, summit results regarding enhancing climate change action and food security. 

    Vortragende:r, Vortragende:r, Vortragende:r, Moderator:in | 07.11.2022

    Globale Statuspolitik: Indien, Türkei und Indonesien auf dem G20-Gipfel und darüber hinaus

    Bei diesem GIGA Forum fokussieren sich Expert:innen auf die Außenpolitik von Indien, der Türkei und Indonesien. Sie untersuchen die innenpolitischen Ursprünge und die Folgen ihrer Strategien zum Erlangen von Status sowie ihre Fähigkeit, eine sich verändernde globale Ordnung mitzugestalten.

    Dr. Clemens Hoffmann

    Dr. Evan Laksmana

    Panelbeitragende:r | 07.07.2022

    Same same but different? Die Zeitenwende im Praxistest

    The panel discussed the implications of a value-driven foreign and development policy after the "Zeitenwende" for German foreign and security policy-making. It highlighted the role of ambivalence and the importance of deliberation both within German foreign policy-making but also in relation to its partners in the global South.

    Vortragende:r, Vortragende:r, Vortragende:r, Berater:in, Berater:in, Moderator:in | 04.05.2022

    Die Klimaverantwortung der „Großmächte“: Tun sie genug?

    Die Welt ist immer noch nicht auf dem Weg, ihr 1,5°C-Ziel zu erreichen. Die USA, China, die EU, Indien und Brasilien – diese „Großmächte“ spielen eine entscheidende Rolle im Kampf gegen die Erderwärmung. Dieser GIGA Talk beleuchtet, was erreicht wurde, was nicht und wie Handeln oder Untätigkeit gerechtfertigt werden.

    Ass. Prof. Dr. Robert Falkner

    Prof. Dr. Kathryn Hochstetler

    Ass. Prof. Dr. Katja Biedenkopf

    Dr. Franziska Brantner

    Lehre | Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg | 2015

    Politikfeld “Umwelt” als Weltordnungsproblem

    Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg Hamburg Deutschland

    Lehre | Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg | 2015

    Regionen im internationalen System I: Konfliktregion Südasien

    Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg Hamburg Deutschland

    Lehre | Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg | 2015

    Regionen im internationalen System II: The Political Economy of Southern Africa

    Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg Hamburg Deutschland

    Benachrichtigungen

    Melden Sie sich hier für E-Mail-Benachrichtigungen zu GIGA-Aktivitäten an

    Soziale Medien

    Folgen Sie uns