Pressemitteilung

Neue Datenbank für mehr Transparenz und Fortschritt in der Wissenschaft: Regionalwissenschaftler teilen Forschungsdaten online

Freier Zugriff auf umfassende Forschungsdaten dank neuer Datenbank am GIGA

Das Informationszentrum des German Institute for Global and Area Studies (GIGA) in Hamburg hat eine neue Datenbank geschaffen, die eine Übersicht über eine Vielzahl der am GIGA generierten Forschungsdaten und die vorhandenen Zugriffswege bietet. Die neue Datenbank umfasst qualitative und quantitative Forschungsdaten, die entweder unter einer offenen Lizenz frei zugänglich („Open Access“) oder auf Anfrage bei den verantwortlichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern nutzbar sind.

Das GIGA fördert mit dem Nachweis von Forschungsdaten eine transparente und offene Wissenschaft und trägt zur Qualitätssicherung im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis bei.

GIGA-Präsidentin Prof. Amrita Narlikar sagt dazu: „Das Teilen von Forschungsdaten macht Forschungsergebnisse nachvollziehbar, überprüfbar und reproduzierbar. Als öffentlich geförderte Einrichtung möchten wir, dass Daten, die wir erheben, zur Weiternutzung – auch in den erforschten Regionen – zugänglich sind. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wiederum profitieren davon, dass die Sichtbarkeit und Verbreitung ihrer Forschungsergebnisse erhöht werden. Unsere umfassende Open-Access-Strategie ist ein wichtiger Baustein des globalen Forschungsansatzes des GIGA.“

Die Datenbank ist auf der Website des GIGA unter dem Titel Forschungsdaten zu finden. Außerdem bietet das GIGA Informationszentrum einen Forschungsdaten-Service an, der rund um das Thema Forschungsdatenmanagement informiert.

Was sind Forschungsdaten? Zu Forschungsdaten zählen u.a. quantitative Daten wie Survey- und Messdaten sowie qualitative Daten wie Interviewaufnahmen und Transkripte, Feldnotizen oder audiovisuelle Informationen. Auch geo-referenzierte Daten, Fragebögen, Software und die Ergebnisse von Experimenten und Simulationen können als Forschungsdaten eingeordnet werden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des GIGA generieren eine große Vielfalt von Daten. Abhängig von der jeweiligen Disziplin werden Forschungsdaten durch die Nutzung verschiedener Typen von Medien, Aggregationsgraden und Formaten verarbeitet. Die Vielfalt der GIGA-Forschungsdaten spiegelt die Forschungsdisziplinen, Erkenntnisinteressen und Methoden wider, die am GIGA vertreten sind. GIGA Forschungsdaten-Service: www.giga-hamburg.de/de/giga-forschungsdaten-service

Forschungsdatenmanagement

Siri Völker

Doctoral Researcher / Forschungsdatenmanagement

T. +49 (0)40 - 428 25-526siri.voelker@giga-hamburg.de

Benachrichtigungen

Melden Sie sich hier für E-Mail-Benachrichtigungen zu GIGA-Aktivitäten an

Soziale Medien

Folgen Sie uns