Dr. Margot Schüller

Senior Research Fellow


  • Kurzer Lebenslauf

    • 2017: Ko-Organisatorin der Konferenzen "Asia - Transition of a World Region" und "China and Globalization - New Era, New Challenges"

    • Seit 2016: Associate am GIGA

    • 2011 - 2016: Stellvertreterin des Direktors des GIGA Instituts für Asien-Studien

    • 2005 - 2007: Stellvertretende Direktorin des Instituts für Asien-Kunde

    • 1990 - 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am GIGA Institut für Asien-Studien, zuständig für Analysen zur Wirtschaftsentwicklung in der VR China und Hongkong

    • Studium: Betriebswirtschaft (Hochschule Bielefeld, Abschluss Betriebswirt) und Volkswirtschaft (Universität Paderborn, Abschluss Dipl.-Volkswirt); Studien- und Forschungsaufenthalt in China/Universität Liaoning; Promotion Universität Paderborn (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften); Regelmäßige Forschungsaufenthalte in Asien

    Aktuelle Forschung

    • Innovationssysteme und Innovationspolitik in China, Indien und Südostasien

    • Forschungskooperation zwischen Europa und Südostasien

    • Auslandsinvestitionen chinesischer Unternehmen

    • Migration hochqualifizierter Fachkräfte: Brain Circulation zwischen Asien und Europa

    • Chinas Systemtransformation: Unternehmen und Banken im Wandel

    Länder und Regionen

    • VR China

    • SVR Hongkong

    Forschungsschwerpunkte

    Dr. Margot Schüller

    Senior Research Fellow

    T. +49 (0)40 - 42 88 74-31margot.schueller@giga-hamburg.de

    Forschungsprojekt | 01.09.2021 - 31.08.2023

    Ensuring Safe, Transparent and Mutually Beneficial Collaboration with China at Analytical Research Infrastructures

    The joint project WIKOOP-INFRA will draw up empirically grounded guidelines that offer researchers from Germany and the EU support and guidance for scientific cooperation with their Chinese colleagues at large research infrastructures under existing framework conditions.
    BMBF, 2021-2023

    Forschungsprojekt | 01.09.2021 - 31.08.2023

    Performance Monitoring Asia-Pacific Research Area, Phase II

    The Asia-Pacific research area (APRA) comprises about half of the world's population and some of its most dynamic economies. The importance of the region as producer of knowledge is reflected in its growing number of international publications and patents, as well as development of new (digital) business models. By analysing the performance of science, technology, and innovation in the APRA, the project aims at supplying an empirical-evidence base for the strategic further development of cooperation with countries in Asia-Pacific.
    BMBF, 2021-2023

    Forschungsprojekt | 15.02.2018 - 30.06.2021

    Performance Monitoring Asia-Pacific Research Area, Phase I

    The Asia-Pacific region comprises about half of the world's population and is developing with great dynamism. Investments in Research & Development confirm its importance. To obtain an evidence base for the strategic further development of cooperation, the Federal Ministry for Education and Research initiated the Performance Monitoring of the Asia-Pacific Research Area. Together with the Fraunhofer Institute for Systems and Innovation Research (ISI) and the German Academic Exchange Service (DAAD), the GIGA investigates the R&D landscape in the region. BMBF, 2018-2021

    Forschungsprojekt | 01.01.2015 - 01.12.2015

    Analysis of China’s Science and Technology Programmes and Strategies

    In China’s transition to an innovation-driven growth model, the development of Science and Technology (S&T) programmes and strategies plays a key role.The project investigates how China's S&T system is currently developing and will develop in the future, which topics and programmes are being promoted, and which implications the reorientation of the S&T strategy has for German-Chinese cooperation.
    BMBF, 2015

    Deutschlandfunk Kultur | Interview | 12.08.2022

    Debatte um Deglobalisierung – Die wirtschaftliche Entflechtung hat einen Preis

    Die Coronapandemie und der russische Angriffskrieg in der Ukraine haben die weltweiten Logistikketten massiv gestört. Krisen offenbaren die Schwächen der globalisierten Wirtschaft. Vielerorts wird über die Vorteile einer wirtschaftlichen Entflechtung nachgedacht. Diskussionsrunde zur Deglobalisierung.

    SWR2 Impulse | Interview | 24.05.2022

    Darauf muss die Forschung bei Kooperationen mit China achten

    Interview zur Forschungskooperation mit China

    Vortragende:r | 26.10.2022

    China wieder groß machen? Politische und wirtschaftliche Auswirkungen des 20. Parteitags der Kommunistischen Partei Chinas

    Der 20. Kongress der Kommunistischen Partei Chinas wird als eines der wichtigsten politischen Ereignisse dieses Jahres angesehen. Es wird erwartet, dass sich Xi Jinping eine dritte Amtszeit als Staatspräsident sichern wird. Beim GIGA Forum diskutieren Expert:innen über die politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen.

    Dr. Margot Schüller

    Senior Research Fellow

    Vortragende:r | 22.07.2022

    Chinas Aufstieg zur Welthandelsmacht - Chancen und Grenzen der Globalisierung

    Hans-Böckler-Stiftung Düsseldorf: 22.07.2022

    Vortrag im Rahmen des China Kompetenz-Projekts „CHIN-KoBe“ der Hans-Böckler-Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft

    Dr. Margot Schüller

    Senior Research Fellow

    Berater:in | 24.06.2022

    50 Jahre deutsch-chinesische politische und wirtschaftliche Beziehungen

    Konrad Adenauer Stiftung Bonn: 24.06.2022

    Online Konferenz: Integrierte Entwicklung des Jangtse-Deltas und Norddeutschlands: Erfahrungen und Zusammenarbeit

    Dr. Margot Schüller

    Senior Research Fellow

    Benachrichtigungen

    Melden Sie sich hier für E-Mail-Benachrichtigungen zu GIGA-Aktivitäten an

    Soziale Medien

    Folgen Sie uns