Wonach suchen Sie?
Logo des Beauftragten der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit
GIGA Talk

Kann die Religions- und Weltanschauungsfreiheit nachhaltige Entwicklung fördern? Inklusive Bildungssysteme im Fokus

Logo des Beauftragten der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit

Datum

17.05.2021

Beginn

16:00

Ende

17:30

GIGA Gespräch in Kooperation mit dem Beauftragten der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit

Bildung, nachhaltige Entwicklung und Religions- sowie Weltanschauungsfreiheit stehen in einer engen, noch wenig untersuchten, Beziehung zueinander. Einerseits soll Bildung Pluralität, Respekt und Toleranz zwischen Angehörigen verschiedener Religionen oder Weltanschauungen fördern. Dies geschieht zum Beispiel durch Aufklärung und Begegnungen, die eine religionsbezogene Diskriminierung, Stereotype und Vorurteile abbauen. Andererseits können Bildungssysteme das Menschenrecht auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit auch gefährden. Dies gilt etwa dann, wenn Zugangsbeschränkungen zu Bildungssystemen aufgrund einer Religionszugehörigkeit bestehen, Curricula und Bildungsmaterialien zur Dominanz bestimmter religiöser Überzeugungen führen oder sogar eine bestimmte religiöse Bildung für alle Schulkinder verpflichtend ist.  

  • Wie kann das Menschenrecht auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit in staatlichen Bildungssystemen weltweit gestärkt werden? 

  • Was kann getan werden, damit Religions- und Weltanschauungsfreiheit im Bildungswesen zur Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele beitragen kann? 

  • Welche Chancen und Herausforderungen bestehen dabei für religiöse und weltanschauliche Gruppen? 

  • Welche Rolle spielen religiöse Akteure im Bildungswesen? 

  • Welche Ansätze können progressive Strömungen von religiösen und weltanschaulichen Gruppen im Bildungswesen stärken? 

Anknüpfend an den zweiten Bericht der Bundesregierung zur weltweiten Lage der Religionsfreiheit möchten wir an der Schnittstelle von Politik und Wissenschaft diese und weitere Fragen gern mit Ihnen diskutieren. Wir tun dies in einer Kooperation des Beauftragten der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit mit dem GIGA und laden Sie herzlich zur Teilnahme an dem virtuellen Fachaustausch ein.  

Referent:innen: Markus Grübel MdB ist Beauftragter der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit.

Dr. des Amanda tho Seeth ist Post Doc an der Humboldt-Universität zu Berlin und Mitarbeiterin im GIGA Projekt "Freedom and Development? Religious Actors, Freedom of Belief and Religion, and Sustainable Development".

Dr. Hamideh Mohagheghi ist Sprecherin des Rat der Religionen, Hannover und Mitglied des Vorstands von Religions for Peace Deutschland.

Prof. Dr. Matthias Basedau ist Direktor des GIGA Institut für Afrika-Studien.

Moderation: Dr. Zrinka Štimac ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Georg-Eckert-Institut, Leibniz-Institut für Internationale Schulbuchforschung (GEI).


Kooperationspartner

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung


Anmeldung

We would like to ask you to register for this event. The registration is free of charge. Once you have successfully registered, you will receive a confirmation e-mail. If you do not receive this e-mail (make sure you check your spam folder), please contact us: events@giga-hamburg.de. You will receive your personal participation link and further information by e-mail before the online event starts. By registering, you agree to the GIGA's data protection guidelines. We will update our data protection notice as necessary. You can find the current version at: https://www.giga-hamburg.de/en/data-protection.

Das GIGA nimmt die Coronavirus-Situation sehr ernst. Alle unsere Veranstaltungen finden bis auf Weiteres ausschließlich im digitalen Raum statt und Team GIGA arbeitet von zuhause aus. Wir freuen uns, Ihnen ohne Einschränkung alle Produkte des GIGA anbieten zu können.