Das GIGA ist im Jahr 2006 nach Umstrukturierungen aus dem Deutschen Übersee-Institut (DÜI) hervorgegangen. Schon vor dessen Gründung 1964 bestanden die Regionalinstitute: Seit dem Jahr 1956 erforschte das Institut für Asienkunde den Fernen Osten, im Jahr 1960 entstand das Deutsche Orient-Institut, zwei Jahre später das Institut für Iberoamerika-Kunde und im Jahr 1963 das Deutsche Institut für Afrika-Forschung (ab 1976: Institut für Afrika-Kunde).

Während die Publikationen des GIGA seit dem Jahr 2009 per Open Access allen Nutzern kostenlos online zur Verfügung stehen, sind die diversen Publikationsreihen der ehemaligen Regionalinstitute und des Deutschen Übersee-Instituts meist nicht online einsehbar.

Das Informationszentrum des GIGA, ehemals Übersee-Dokumentation, hat daher auf der Seite opac.giga.hamburg auch die Publikationen bis ins Jahr 2005 katalogisiert. Einzelne Veröffentlichungen sind je nach Verfügbarkeit bestellbar unter: archive@giga-hamburg.de.

Archive bis 2005:

Publikationen des GIGA

Vormals Deutsches Übersee-Institut bzw. Institut für Allgemeine Überseeforschung

Publikationen des GIGA Institut für Afrika-Studien

Vormals Institut für Afrika-Kunde bzw. Deutsches Institut für Afrika-Forschung

Publikationen des GIGA Institut für Asien-Studien

Vormals Institut für Asienkunde

Publikationen des GIGA Institut für Lateinamerika-Studien

Vormals Institut für Iberoamerika-Kunde

Publikationen des GIGA Informationszentrums

Vormals Übersee-Dokumentation