GIGA Focus Lateinamerika

Lateinamerikas Wirtschaft 2010 auf Erholungskurs

GIGA Focus | Lateinamerika | Nummer 01 | | ISSN 1862-3573

Nach fünf Jahren überdurchschnittlich hohem wirtschaftlichen Wachstums musste 2009 durch die direkten und indirekten Auswirkungen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise in Lateinamerika erstmals wieder ein Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung registriert werden. Allerdings hat Lateinamerika die Krise 2009 bislang vergleichsweise besser überstanden als andere Weltregionen. Die Wirtschaft in Lateinamerika wird 2010 wieder an Dynamik gewinnen, jedoch gegenüber den Jahren vor der Krise langsamer und zudem in den Volkswirtschaften der Region sehr ungleich wachsen.

Analyse
Tendenziell sind die Volkswirtschaften Lateinamerikas von der globalen Krise umso stärker in Mitleidenschaft gezogen worden, je intensiver sie in den Weltmarkt eingebunden und mit den internationalen Finanzmärkten vernetzt sind; zudem sind die Kriseneffekte umso stärker spürbar geworden, je höher der Grad der wirtschaftlichen Abhängigkeit von den USA ist.

Viele Länder der Region befanden sich zu Beginn des Krisenjahres 2009 in einer wesentlich solideren binnen- und außenwirtschaftlichen Position als bei früheren Krisen. Flexible Wechselkurse und keynesianisch inspirierte antizy­klische Finanzpolitiken haben dazu beigetragen, intern die negativen Auswirkungen der globalen Krise zu begrenzen. Viele lateinamerikanische Regierungen haben zielgruppenorientierte Programme zur Abmilderung der sozialen Folgen der Rezession in Gang gesetzt.

Die wirtschaftliche Erholung in Lateinamerika hängt vor allem auch davon ab,

  • wie lange die geld- und finanzpolitischen Stimuli noch wirken und ob es den Zentralbanken gelingt, das Inflationsrisiko zu begrenzen;

  • ob und wie schnell der wirtschaftliche Aufschwung in den Industrieländern kommt (und insbesondere in den USA);

  • ob und wie stark sich protektionistische Maßnahmen in der Region und in anderen Teilen der Welt durchsetzen;

  • wie sich die Weltmarktpreise wichtiger Rohstoffe entwickeln.

GIGA-Forschung zum Thema

GIGA Focus Tabs

Vorgeschlagene Zitierweise

Sangmeister, Hartmut (2010), Lateinamerikas Wirtschaft 2010 auf Erholungskurs, GIGA Focus Lateinamerika, 01, urn:nbn:de:0168-ssoar-276522

Impressum

Creative Commons

Open Access

Der GIGA Focus ist eine Open-Access-Publikation. Sie kann kostenfrei im Internet gelesen und heruntergeladen werden unter www.giga-hamburg.de/giga-focus und darf gemäß den Bedingungen der Creative-Commons-Lizenz Attribution-No Derivative Works 3.0 frei vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden. Dies umfasst insbesondere: korrekte Angabe der Erstveröffentlichung als GIGA Focus, keine Bearbeitung oder Kürzung.

Das GIGA German Institute of Global and Area Studies – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg gibt Focus-Reihen zu Afrika, Asien, Lateinamerika, Nahost und zu globalen Fragen heraus. Der GIGA Focus wird vom GIGA redaktionell gestaltet. Die vertretenen Auffassungen stellen die der Autoren und nicht unbedingt die des Instituts dar. Die Autoren sind für den Inhalt ihrer Beiträge verantwortlich. Irrtümer und Auslassungen bleiben vorbehalten. Das GIGA und die Autoren haften nicht für Richtigkeit und Vollständigkeit oder für Konsequenzen, die sich aus der Nutzung der bereitgestellten Informationen ergeben. Auf die Nennung der weiblichen Form von Personen und Funktionen wird ausschließlich aus Gründen der Lesefreundlichkeit verzichtet.

Gesamtredaktion GIGA Focus: Prof. Dr. Sabine Kurtenbach
Redaktion GIGA Focus Lateinamerika: Dr. Daniel Flemes