Politikberatung

Beratung ist eine Querschnittsaufgabe aller WissenschaftlerInnen des Instituts. Basierend auf ihrer Forschung informieren sie EntscheidungsträgerInnen in der Politik über neue Entwicklungen und Herausforderungen in den Untersuchungsregionen Afrika, Asien, Lateinamerika und Nahost sowie über globale Themen wie den Aufstieg neuer Gestaltungsmächte. Das GIGA stellt fundierte Hintergrundinformationen für aktuelle und strategische Entscheidungen zur Verfügung, liefert unabhängige Bewertungen praktischer Politik und bietet neue Handlungsoptionen für EntscheidungsträgerInnen.

Das GIGA berät hauptsächlich

  • auf Bundesebene in der Exekutive: das Auswärtige Amt (AA), das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einschließlich deren Ausführungsorgane Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), das Kanzleramt und weitere Ministerien wie das Verteidigungs- und das Wirtschaftsministerium
  • auf Bundesebene in der Legislative: ParlamentarierInnen des Deutschen Bundestages, insbesondere Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses und der Ausschüsse für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, für Menschenrechte und humanitäre Hilfe und für Verteidigung
  • auf Landesebene in der Exekutive: die Hamburger Senatskanzlei, die Behörde für Wissenschaft und Forschung und die Behörde für Wirtschaft und Arbeit.

Angebote

Das GIGA vermittelt seine Expertise den EntscheidungsträgerInnen in der Politik auf vielfältigen Wegen. Die Angebote unterteilen sich in

Politische Bildung

Das Institut beteiligt sich zudem an der internationalen Diplomatenausbildung des Auswärtigen Amtes (International Futures) und am Fortbildungsprogramm für ausländische Fach- und Führungskräfte der GIZ. Außerdem kooperieren GIGA-WissenschaftlerInnen regelmäßig mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Sie erstellen Konzepte und schreiben Beiträge für Sonderhefte und die Beilage Aus Politik und Zeitgeschehen (APuZ).