Kurz notiert

GIGA Informationszentrum in neuen Räumen

Die Fachbibliotheken des GIGA beziehen im April neu gestaltete Räumlichkeiten im GIGA-Gebäude. Anlässlich des Umzugs bleibt das Informationszentrum zwischen 8. und 15. April geschlossen.

Die neuen Regale sind schon da: Nach Renovierungsarbeiten beziehen die am GIGA-Hauptsitz ansässigen institutseigenen Regionalbibliotheken neue Räumlichkeiten. Mit dem Umzug werden die Bestände zu Afrika, Lateinamerika und Nahost sowie zu internationalen Themen auf einer größeren Fläche zusammengeführt. Neu eingerichtet werden verbesserte Benutzerplätze für mobiles Arbeiten mit Online-Zugriff auch auf lizensierte Angebote aus dem Katalog des GIGA Informationszentrums.

Die Bestände zu Asien werden weiterhin am Standort des GIGA Instituts für Asien-Studien in der Rothenbaumchaussee zugänglich sein.

Anlässlich des Umzugs bleiben die Fachbibliotheken zwischen 8. und 15. April geschlossen.

Ab dem 16. April heißen die Kolleginnen und Kollegen der Fachbibliotheken Sie wieder willkommen – dann im 2. Obergeschoss des GIGA-Gebäudes am Neuen Jungfernstieg 21.

Eine Recherche im Online-Katalog bleibt durchgehend möglich: https://www.giga-hamburg.de/de/giga-informationszentrum. Für Bücher, die ab dem 5. April entliehen werden, gilt eine verlängerte Leihfrist bis 16. April.

Andere News

Kurz notiert |

Diskussionsveranstaltung mit GIGA-Präsidentin Prof. Dr. Amrita Narlikar beim KörberForum in Hamburg.

Journal |

Die neue Ausgabe des Journal of Politics in Latin America bietet Analysen zu einer Vielzahl von Themen wie Rentenreformen in Chile, die Wahrnehmung politischer Korruption, die Rechte indigener Sprachen in Peru oder feministische Gesetzgeberinnen, Frauenrepräsentation und Karrierewege von Frauen in Argentinien.

Presseinformation |

Das GIGA hat ein neues Vorstandsmitglied: Prof. Dr. Eckart Woertz tritt heute seinen Posten als Direktor des GIGA Instituts für Nahost-Studien an.