Der Nahe und Mittlere Osten ist eine Region von herausragender historischer und aktueller Bedeutung für Europa und das Weltgeschehen. Als Wiege von drei Weltreligionen, Ausgangspunkt wichtiger kultureller und wissenschaftlicher Impulse und seit über 50 Jahren als zentraler Produktionsort von Erdöl, dem Schmiermittel der sich globalisierenden Ökonomie, ist diese Region Dreh- und Angelpunkt entscheidender politischer Ereignisse. Aktuell verschärfen die Kriege im Irak, in Afghanistan und Syrien die regionale Konfliktlage und drohen, sich zu einem kaum noch kontrollierbaren Flächenbrand zu verschärfen. Der zunächst ausschließlich positiv bewertete Arabische Frühling hat inzwischen deutlich an Anziehungskraft verloren.

Das GIGA verfolgt die Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten seit Jahrzehnten. Den Arabischen Frühling und die jüngsten Krisen hat das Institut intensiv mit seiner Forschung begleitet. Auf verschiedenen Themenseiten zu den unterschiedlichen Aspekten der Umbrüche in der arabischen Welt ist die Expertise des GIGA zusammengefasst. Die Dossiers bündeln Analysen und Informationen zu den Experten.

Friedliche und gewaltsame Konflikte

Autoritarismus und politischer Wandel in Nahost

Politischer Islam | Islamismus

Regionale und internationale Beziehungen

Wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung