GIGA Forschungsdaten-Service

Der GIGA Forschungsdaten-Service ist Bestandteil des Service-Angebotes des GIGA Informationszentrums. Bitte wenden Sie sich bei sämtlichen Fragen rund um das Thema Forschungsdatenmanagement an Birte Pfeiffer. Weitere umfassende Informationen zum GIGA Forschungsdaten-Service erhalten Sie als GIGA-WissenschaftlerIn im GIGA EGON (interner Link).

GIGA Forschungsdaten-Policy

Für den Umgang mit Forschungsdaten hat das GIGA eine eigene Forschungsdatenleitlinie erarbeitet, die seit Dezember 2017 für alle GIGA-Teammitglieder gilt.

GIGA Forschungsdaten

Die GIGA Metadaten Datenbank bietet eine Übersicht über eine Vielzahl der am GIGA generierten quantitativen und qualitativen Forschungsdaten und die vorhandenen Zugriffswege.

Events / Workshops zum Forschungsdaten-Management

Wenn Sie an einem Workshop teilnehmen möchten oder einen Workshop anfragen möchten, wenden Sie sich bitte ebenfalls an Birte Pfeiffer.

Was sind Forschungsdaten?

Research data, unlike other types of information, is collected, observed, or created, for purposes of analysis to produce original research results." [Edinburgh University Data Library Research Data Management Handbook, August 2011](www.docs.is.ed.ac.uk/)

Zu Forschungsdaten zählen u.a. quantitative Daten wie Survey-Daten und Messdaten sowie qualitative Daten wie Interviewaufnahmen und Transkripte, Feldnotizen oder audiovisuelle Informationen. Auch geo-referenzierte Daten, Fragebögen, Software und die Ergebnisse von Experimenten und Simulationen können als Forschungsdaten eingeordnet werden. Die GIGA-WissenschaftlerInnen generieren eine große Vielfalt von Forschungsdaten. Abhängig von der Forschungsdisziplin werden Forschungsdaten durch die Nutzung verschiedener Typen von Medien, Aggregationsgeraden und Formaten verarbeitet. Die Vielfalt der GIGA-Forschungsdaten spiegelt die Vielfalt der Forschungsdisziplinen, Erkenntnisinteressen und Forschungsmethoden, die am GIGA vertreten sind, wieder.