GIGA Focus Asia ,

Feindliche Freunde? Die indisch-chinesische Konkurrenz und Kooperation in Asien

GIGA Focus | Asia | Number 07 | | ISSN 1862-359X

Am Rande des BRICS-Gipfels, der am 14. April 2011 in Sanya (VR China) statt fand, zeigten sich zwischen China und Indien erste Zeichen der Entspannung im zuvor zugespitzten Grenzkonflikt. Die beiden asiatischen Großmächte einigten sich darauf, den abgebrochenen Verteidigungsdialog wieder aufzunehmen.

Analyse
Die bilateralen Beziehungen zwischen Indien und China sind seit dem Jahr 2006 angespannt wie kaum zuvor. Neben dem Grenzkonflikt und territorialen Fragen überschatten eine Reihe weiterer Probleme das indisch-chinesische Verhältnis. Dazu zählen die enge Beziehung zwischen China und Pakistan, die Präsenz des Dalai Lama in Indien, Indiens wachsendes Handelsbilanzdefizit, die Aufrüstung beider Staaten und die chinesischen Staudammprojekte im Himalaya.

  • Die größten Bedrohungswahrnehmungen Indiens entspringen aus Chinas wachsender Präsenz in Südasien. Chinesische Unternehmen sind dort vor allem beim Bau von Häfen und anderen Infrastrukturprojekten aktiv. Indien befürchtet zusätzlich auch eine militärische Präsenz Chinas in seiner traditionellen Einflusssphäre.

  • Indien versucht durch ein wachsendes Engagement in Südost-, Ost- und Zentralasien den chinesischen Einfluss einzudämmen. Die indischen Initiativen konzentrieren sich auf die Stärkung der Handelsbeziehungen, beinhalten aber auch sicherheitspolitische Maßnahmen.

  • Indien und China kooperieren dennoch – bei gemeinsamen Interessen – auf der multilateralen Ebene in einer Vielzahl von Foren. Diese zielgerichteten Formen der Kooperation sollten aber nicht über die grundsätzlichen Probleme in den indisch-chinesischen Beziehungen hinwegtäuschen. Sie sind Ausdruck einer äußerst pragmatischen Politik beider asiatischen Großmächte.

  • Die kleinen Staaten Süd- und Südostasiens scheinen von der indisch-chinesischen Konkurrenz zu profitieren. Seitdem China eine aggressivere Politik in Südost- und Ostasien verfolgt, gilt Indien dort als zunehmend attraktiver Partner.

Related Research at the GIGA

GIGA Focus Tabs

Suggested Citation Style

Mokry, Sabine, und Sandra Destradi (2011), Feindliche Freunde? Die indisch-chinesische Konkurrenz und Kooperation in Asien, GIGA Focus Asia, 07, urn:nbn:de:0168-ssoar-276071

Imprint

Creative Commons

Open Access

The GIGA Focus is an Open Access publication and can be read on the Internet and downloaded free of charge at www.giga-hamburg.de/en/giga-focus. According to the conditions of the Creative-Commons license Attribution-No Derivative Works 3.0 this publication may be freely duplicated, circulated and made accessible to the public. The particular conditions include the correct indication of the initial publication as GIGA Focus and no changes in or abbreviation of texts.

The German Institute for Global and Area Studies (GIGA) – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg publishes the Focus series on Africa, Asia, Latin America, the Middle East and global issues. The GIGA Focus is edited and published by the GIGA. The views and opinions expressed are solely those of the authors and do not necessarily reflect those of the institute. Authors alone are responsible for the content of their articles. GIGA and the authors cannot be held liable for any errors and omissions, or for any consequences arising from the use of the information provided.

General Editor GIGA Focus Series: Prof. Dr. Sabine Kurtenbach
Editor GIGA Focus Asia: Prof. Dr. Heike Holbig

Prof. Dr. Sandra Destradi is a professor of International Relations and ­Regional Governance at Helmut Schmidt University / University of the Federal Armed ­Forces Hamburg and the head of GIGA Research Programme 4: Power and Ideas.

Recent Publications by the Authors

Chanchal Kumar Sharma / Sandra Destradi / Johannes Plagemann

Partisan Federalism and Subnational Governments’ International Engagements: Insights from India

Publius: The Journal of Federalism, online first, 2020

Johannes Plagemann / Sandra Destradi

The Foreign Policy of Populists

Horizons, Winter 2020, 2020, Issue No. 15, 110-118

Sandra Destradi / Christian von Soest

Internationales Krisenmanagement

in: Frank Bösch / Nicole Deitelhoff / Stefan Kroll (eds.), Handbuch Krisenforschung, Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2020, 233-248

Johannes Plagemann / Sandra Destradi / Amrita Narlikar (eds.)

India Rising: A Multilayered Analysis of Ideas, Interests, and Institutions

New Delhi: Oxford University Press, 2020

Sandra Destradi

The finances of the Association of Southeast Asian Nations (ASEAN)

in: Ulf Engel / Frank Mattheis (eds.), The Finances of Regional Organisations in the Global South, Routledge, 2020, 206-220