Wonach suchen Sie?
Podiumsdiskussion

Klimamigration: Folgen für die Friedenspolitik

Datum

09.11.2021

Beginn

15:00 Uhr (MEZ)

Ende

16:00 Uhr (MEZ)

Der Klimawandel beeinflusst das globale Migrationsgeschehen und damit friedens- und sicherheitspolitische Entwicklungen. Kürzlich veröffentlichte die Weltbank ihren Report „Groundswell II“, in dem sie auf die Zusammenhänge von Klima, Migration und Konfliktgeschehen hinweist und Lösungsansätze diskutiert. Die UN-Klimarahmenkonvention, die vom 31. Oktober bis zum 12. November 2021 in Glasgow ihre 26. Vertragsstaatenkonferenz abhält, beschäftigt sich in einem Fünfjahresprogramm mit den Folgen klimabedingter Migration. In diesem Zusammenhang stellen sich wichtige Fragen: Wie beeinflussen Klimawandel und Migration Sicherheit und Frieden weltweit? Wie hängen Klimawandel, Migration und Konflikte zusammen? Wie kann die internationale Gemeinschaft mit wachsender menschlicher Mobilität in Zeiten des Klimawandels umgehen? Wie können kooperative Lösungen und Umgangsformen für ein friedliches Zusammenleben gefördert werden? Um einen nachhaltigen Frieden in Zeiten globaler Erwärmung zu erhalten, muss die deutsche Außenpolitik den Zusammenhang zwischen Klimawandel, Migration und Konflikt erkennen und Lösungsansätze entwickeln. Am Dienstag, 9. November 2021, laden das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) und das German Institute for Global and Area Studies (GIGA) gemeinsam alle Interessierten zu einer digitalen Diskussionsveranstaltung ein. Wir möchten mit Ihnen über das Spannungsfeld zwischen Migration, Konflikten und internationaler Politik ins Gespräch kommen und politische Lösungsansätze erörtern. Dr. Christiane Fröhlich (GIGA), Dr. Sarah Nash (Universität Wien) und Dr. Delf Rothe (IFSH) liefern einen Einblick in ihre langjährige Forschung zum Thema und diskutieren über Möglichkeiten und Prioritäten eines friedenspolitischen Umgangs mit klimabedingter Migration.

Referent:innen: Dr. Christiane Fröhlich ist Research Fellow am German Institute for Global and Area Studies (GIGA) in Hamburg. Dr. Sarah Nash ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität für Bodenkultur in Wien. Dr. Delf Rothe ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) in Hamburg. Moderation: Dr. Miriam Prys-Hansen ist Lead Research Fellow German Institute for Global and Area Studies (GIGA) in Hamburg.


Das GIGA nimmt die Coronavirus-Situation sehr ernst. Alle unsere Veranstaltungen finden bis auf Weiteres ausschließlich im digitalen Raum statt und Team GIGA arbeitet von zuhause aus. Wir freuen uns, Ihnen ohne Einschränkung alle Produkte des GIGA anbieten zu können.