GIGA Focus Afrika ,

Südafrikas regionale Herausforderer

GIGA Focus | Afrika | Nummer 07 | | ISSN 1862-3603

Nigeria hat Südafrika als größte Volkswirtschaft des afrikanischen Kontinents abgelöst. Gleichzeitig verzeichnet Angola im Jahr 2014 erstmals höhere Verteidigungsausgaben als Südafrika und avanciert damit zur militärischen Vormacht im südlichen Afrika.

Analyse
Die Wirtschaft einer Reihe von Staaten im subsaharischen Afrika hat sich in der jüngsten Vergangenheit dynamisch entwickelt, während die bisherige Vormacht Südafrika ihre selbst gesteckten Wachstumsziele zunehmend verfehlt. Ähnliche Aufholprozesse vollziehen sich im Rüstungs- und Verteidigungssektor, sodass inzwischen auch Südafrikas Rolle als zentrale Friedens- und Stabilitätsmacht im subsaharischen Afrika infrage steht. Zwar sind die Ursachen für diese Machtverschiebung auch in Südafrika selbst auszumachen, entscheidend sind jedoch Entwicklungen in anderen Regionalmächten, wie in Nigeria, Angola, Äthiopien und Kenia.

  • „„An der Westküste Afrikas sind Nigeria und Angola die stärksten Konkurrenten Südafrikas. Ihr Erdölreichtum führt zu komparativen Vorteilen, die gerade Angola erfolgreich in wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Einfluss umsetzt. „„
  • In Ostafrika zeichnet sich die kenianische Volkswirtschaft durch relativ große Wettbewerbsfähigkeit aus, während Äthiopien auf hohe Wachstumsraten verweisen kann.

  • „„Bezieht man alle außenpolitischen Faktoren – von wirtschaftlichen und militärischen bis hin zu ideellen wie politischer Legitimität – in die Analyse ein, bleibt Südafrika allerdings bis auf Weiteres die dominante Macht im subsaharischen Afrika. „„

  • Zu erwarten steht jedoch, dass gerade die ressourcenstarken Mächte Nigeria und Angola den alleinigen Repräsentationsanspruch Südafrikas künftig noch weniger akzeptieren als bisher und stärker als Interessenvertreter Afrikas in globale Institutionen drängen werden.

GIGA-Forschung zum Thema

GIGA Focus Tabs

Vorgeschlagene Zitierweise

Flemes, Daniel, und Elisa Seith (2014), Südafrikas regionale Herausforderer, GIGA Focus Afrika, 07, Oktober, urn:nbn:de:0168-ssoar-401056

Impressum

Creative Commons

Open Access

Der GIGA Focus ist eine Open-Access-Publikation. Sie kann kostenfrei im Internet gelesen und heruntergeladen werden unter www.giga-hamburg.de/giga-focus und darf gemäß den Bedingungen der Creative-Commons-Lizenz Attribution-No Derivative Works 3.0 frei vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden. Dies umfasst insbesondere: korrekte Angabe der Erstveröffentlichung als GIGA Focus, keine Bearbeitung oder Kürzung.

Das GIGA German Institute of Global and Area Studies – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg gibt Focus-Reihen zu Afrika, Asien, Lateinamerika, Nahost und zu globalen Fragen heraus. Der GIGA Focus wird vom GIGA redaktionell gestaltet. Die vertretenen Auffassungen stellen die der Autoren und nicht unbedingt die des Instituts dar. Die Autoren sind für den Inhalt ihrer Beiträge verantwortlich. Irrtümer und Auslassungen bleiben vorbehalten. Das GIGA und die Autoren haften nicht für Richtigkeit und Vollständigkeit oder für Konsequenzen, die sich aus der Nutzung der bereitgestellten Informationen ergeben. Auf die Nennung der weiblichen Form von Personen und Funktionen wird ausschließlich aus Gründen der Lesefreundlichkeit verzichtet.

Gesamtredaktion GIGA Focus: Prof. Dr. Sabine Kurtenbach
Redaktion GIGA Focus Afrika: Prof. Dr. Matthias Basedau

Dr. Daniel Flemes

Senior Research Fellow
Redaktion GIGA Focus Lateinamerika

Dr. Daniel Flemes ist Schumpeter Fellow der VolkswagenStiftung am GIGA und leitet das Forschungsprojekt "Contested Leadership in International Relations". Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählt die Analyse außenpolitischer Strategien in der multipolaren Ordnung.

Aktuelle Publikationen der AutorInnen

Daniel Flemes

Wahl in Brasilien: Rechtspopulismus auf dem Vormarsch

GIGA Focus Lateinamerika, 05/2018

Daniel Flemes / Rafael Castro

Colombian Foreign Policy: Contestation by Institution Building

in: Hannes Ebert / Daniel Flemes (eds.), Regional Powers and Contested Leadership, Cham: Palgrave Macmillan, 2018, 85-109

Hannes Ebert / Daniel Flemes

Rethinking Regional Leadership in the Global Disorder

Rising Powers Quarterly, 3, 2018, 1, 7-23

Hannes Ebert / Daniel Flemes

Regional Leadership and Contestation: Strategic Reactions to the Rise of the BRICS

in: Hannes Ebert / Daniel Flemes (eds.), Regional Powers and Contested Leadership, Cham: Palgrave Macmillan, 2018, 1-59

Hannes Ebert / Daniel Flemes

Regional Leadership and Multipolarity in the 21st Century

Rising Powers Quarterly - Special Issue (eds.), 3, 2018, 1