GIGA Focus Nahost ,

Präsidentschaftswahlen in Ägypten: Chancen und Herausforderungen für Mohammed Mursi

GIGA Focus | Nahost | Nummer 06 | | ISSN 1862-3611

Am 24. Juni 2012 erklärte Faruk Sultan, der Vorsitzende der ägyptischen Wahlkommission, den Kandidaten der Muslimbruderschaft, Mohammed Mursi, zum Sieger der ersten Präsidentschaftswahl des Landes seit dem Sturz Hosni Mubaraks.

Analyse
Mohammed Mursi hatte die Stichwahl mit rund 52 Prozent der Stimmen gewonnen. Ahmed Shafik – der als letzter Premierminister unter Mubarak und ehemaliger Luftwaffengeneral als Kandidat der "alten Kräfte" galt –, erlangte 48 Prozent der Stimmen. Die Muslimbruderschaft stellt somit Ägyptens neuen Präsidenten und bekleidet erstmals in der 84-jährigen Geschichte der Organisation das höchste politische Amt des Landes. Daraus jedoch unmittelbare und drastische Veränderungen der politischen, sozialen und wirtschaftlichen Struktur Ägyptens zu folgern, scheint voreilig.

  • Mursis Wahlsieg ist nicht ausschließlich als ein islamistischer Sieg zu werten. Er ist darüber hinaus als ein klares "Ja" zur Fortsetzung der "Revolution des 25. Januar" und als Ablehnung einer Rückkehr zum alten System zu verstehen.

  • Der Handlungsspielraum des neuen Präsidenten ist begrenzt. Seine Kompetenzen hat der Militärrat in der Verfassungserklärung vom 17. Juni 2012 deutlich eingeschränkt. In den kommenden Monaten wird Mursi jedoch versuchen, seine Kompetenzbeschneidung zu korrigieren. Zentraler Schauplatz des Ringens wird vor allem die Ausarbeitung der neuen Verfassung sein.

  • Als größte Herausforderung für Mursi gilt derzeit die Herstellung eines Interessenausgleichs zwischen den drei politischen Lagern, die sich infolge der Präsidentschaftswahl formiert haben: a) das Lager der alten Kräfte, b) das Lager der Islamisten und c) das liberal orientierte Segment der Revolutionsbewegung der Jugend.

  • Obwohl die Tatsache, dass die Stichwahl zwischen jeweils einem Kandidaten der Muslimbruderschaft und des alten Systems stattfand, die Kräftekonstellation der Mubarak-Ära widerspiegelt, deutet das unerwartet starke Abschneiden des linken Kandidaten Hamdeen Sabbahis auf Folgendes: Ein wachsender Teil der ägyptischen Bevölkerung scheint zunehmend auf der Suche nach einer nichtislamistischen Alternative zum alten Mubarak-Regime.

GIGA-Forschung zum Thema

GIGA Focus Tabs

Vorgeschlagene Zitierweise

Iskander, Elizabeth, und Annette Ranko (2012), Präsidentschaftswahlen in Ägypten: Chancen und Herausforderungen für Mohammed Mursi, GIGA Focus Nahost, 06, urn:nbn:de:0168-ssoar-316809

Impressum

Creative Commons

Open Access

Der GIGA Focus ist eine Open-Access-Publikation. Sie kann kostenfrei im Internet gelesen und heruntergeladen werden unter www.giga-hamburg.de/giga-focus und darf gemäß den Bedingungen der Creative-Commons-Lizenz Attribution-No Derivative Works 3.0 frei vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden. Dies umfasst insbesondere: korrekte Angabe der Erstveröffentlichung als GIGA Focus, keine Bearbeitung oder Kürzung.

Das GIGA German Institute of Global and Area Studies – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg gibt Focus-Reihen zu Afrika, Asien, Lateinamerika, Nahost und zu globalen Fragen heraus. Der GIGA Focus wird vom GIGA redaktionell gestaltet. Die vertretenen Auffassungen stellen die der Autoren und nicht unbedingt die des Instituts dar. Die Autoren sind für den Inhalt ihrer Beiträge verantwortlich. Irrtümer und Auslassungen bleiben vorbehalten. Das GIGA und die Autoren haften nicht für Richtigkeit und Vollständigkeit oder für Konsequenzen, die sich aus der Nutzung der bereitgestellten Informationen ergeben. Auf die Nennung der weiblichen Form von Personen und Funktionen wird ausschließlich aus Gründen der Lesefreundlichkeit verzichtet.

Gesamtredaktion GIGA Focus: Dr. Sabine Kurtenbach
Redaktion GIGA Focus Nahost: Dr. Alexander De Juan

Aktuelle Publikationen der AutorInnen

Annette Ranko / Justyna Nedza / Nikolai Röhl

A Common Transnational Agenda? Communication Network and Discourse of Political-Salafists on Twitter

Mediterranean Politics, online first, 2017, 1-23

Jasmin Lorch / Annette Ranko

Salafisten im Maghreb: Politische Ambitionen nach dem "Arabischen Frühling"

GIGA Focus Nahost, 07/2016

Annette Ranko / Justyna Nedza

Crossing the Ideological Divide? Egypt's Salafists and the Muslim Brotherhood after the Arab Spring

Studies in Conflict and Terrorism, Online first, 39, 2016, 6, 519-541

Annette Ranko / Najwa Sabra

Sisis Ägypten – Vollendung der Revolution oder zurück auf Null?

GIGA Focus Nahost, 01/2015