Spotlight on...

"Spotlight on..." Neue Doktorandin Mahima Duggal

Mahima Duggal ist seit Oktober 2023 Mitglied des GIGA Doktorandenprogramms. Der Arbeitstitel ihrer Dissertation lautet "Connecting Distant Geographies: The EU's Engagement with the Indo-Pacific". Sie hat einen Master-Abschluss in internationaler Sicherheit (mit Auszeichnung) von der University of Warwick, UK. Sie war außerdem Associate Fellow am Centre for Air Power Studies (CAPS), Neu-Delhi. Erfahren Sie mehr über Mahima in diesem Interview.


  • Warum hast du dich dazu entschieden zu promovieren?

    In den letzten Jahren hat sich meine Arbeit hauptsächlich auf die Sicherheitsdynamik in der indopazifischen Region konzentriert. Ich habe zielstrebig und bewusst die verschiedenen Dimensionen der indo-pazifischen Politik erforscht, darunter die Beziehungen zwischen Indien und China, Indiens Partnerschaft mit Japan, die Rolle der ASEAN in der Region, Indiens trilaterale Partnerschaften, Quad, AUKUS, Europas Ausblick auf die Region und Trends wie die Zunahme der Minilateralen und die wachsenden Herausforderungen für den Multilateralismus. Während meiner Arbeit am Centre for Air Power Studies (CAPS), dem Think Tank der indischen Luftwaffe in Neu-Delhi, habe ich mich kurz mit Europas indo-pazifischer Perspektive beschäftigt. Angesichts der vielen Fragen, die damit verbunden sind, wollte ich mich jedoch eingehender mit dem Thema befassen, und eine Promotion bot mir diese Möglichkeit.

    Worauf freust du dich während des Promotionsstudiums am meisten?

    Feldarbeit! Mein Projekt wird umfangreiche Interviews mit politischen Eliten beinhalten, und ich freue mich darauf, damit anzufangen. Ich freue mich auch sehr darauf, auf Konferenzen und Workshops mehr Menschen zu treffen, die in diesem Bereich arbeiten, und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu finden.

    Welche Auswirkungen erhoffen Sie sich von Ihrem Projekt?

    Ich hoffe, dass ich mit meinem Projekt die wissenschaftliche Forschung zu den Beziehungen zwischen der EU und Indien und im weiteren Sinne den Bereich der indo-pazifischen Studien in Europa stärken kann. Die europäische Asienforschung war bisher eindimensional und konzentrierte sich auf das Engagement in China, anstatt die Region umfassend zu betrachten. Erst in jüngster Zeit hat Europa begonnen, die Dimensionen der wirtschaftlichen, diplomatischen und kulturellen Beziehungen zu wichtigen asiatischen Mächten wie Indien und Japan zu erforschen. Es besteht daher ein dringender Bedarf an qualitativ hochwertigen wissenschaftlichen Arbeiten über das Engagement der EU im indopazifischen Raum, um über die derzeitige einseitige und unausgereifte Herangehensweise an diesen Bereich hinauszugehen. Mit meiner Forschung möchte ich einen konsequenten und politisch relevanten Beitrag zur Literatur leisten.

    Qualitativ oder quantitativ

    Qualitativ. Während beide natürlich ihre eigenen Anwendungsmöglichkeiten haben, kann man mit qualitativer Forschung wirklich in die Details eines Themas eindringen, seine Komplexität auspacken und seine volle Tragweite verstehen.

    Taschenbuch oder eBook?

    Taschenbuch. Obwohl eBooks im digitalen Zeitalter immer leichter zugänglich sind und die Arbeit damit erleichtern.

    GIGA Doktorandenprogramm

    Am GIGA hat die Einbindung junger Wissenschaftler:innen eine lange Tradition, die mit der Gründung des GIGA Doktorandenprogramms fortgesetzt wurde. Das Programm bietet jungen, internationalen und deutschen Forschenden eine Plattform, von der aus sie ihre Forschung und berufliche Entwicklung vorantreiben können, insbesondere im Bereich der Vergleichenden Regionalforschung (CAS).

    Doctoral Programme

    Benachrichtigungen

    Melden Sie sich hier für E-Mail-Benachrichtigungen zu GIGA-Aktivitäten an

    Soziale Medien

    Folgen Sie uns