Auszeichnung

GIGA-ForscherInnen erhalten Preis für Datensatz zu weltweiten Staatsfinanzen

Seit dem Jahr 2009 entwickeln Forscherinnen und Forscher des GIGA German Institute of Global and Area Studies einen Datensatz, der Aufschluss über weltweite staatliche Einnahmen und Ausgaben gibt. Für die Arbeit an dem GSRE - Global State Revenues and Expenditures Datensatz haben Thomas Richter und Viola Lucas nun den Lijphart/Przeworski/Verba Data Set Award 2017 gewonnen. Der Preis wurde bei der Jahreskonferenz der American Political Science Association (APSA) in San Francisco von Thomas Richter entgegengenommen.

Michael Bernhard, Professor für Comparative Politics an der University of Florida, sagte bei der Preisübergabe: „Der Datensatz hat enormes Potential unser Wissen über den Einfluss von Staatseinnahmen und -Ausgaben auf politische Geschehnisse wie Regimewechsel, Konflikte, Umverteilung und die Rolle des Staats bei Entwicklungsfragen zu erweitern.“

Mit dem Lijphart/Przeworski/Verba Data Set Award zeichnet die APSA-Sektion für Vergleichende Politikwissenschaft jährlich den besten öffentlich zugänglichen Datensatz aus, der der gesamten Forschungsgemeinde zugute kommt.

© GIGA

Der GSRE-Datensatz bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Vergleichenden Politikwissenschaft, den Internationalen Beziehungen, der Volkswirtschaftslehre und der Friedens- und Konfliktforschung. Mithilfe des Datensatzes können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beispielsweise herausfinden, inwiefern autoritäre Regime direkte und indirekte Steuern erheben und Ressourcen verteilen, um ihre Macht abzusichern. Außerdem lässt sich testen, ob die Veränderung der staatlichen Einnahmen und Ausgaben das innerstaatliche Konfliktrisiko erhöht.

Der GSRE-Datensatz basiert auf historischen Dokumenten aus den Archiven des Internationalen Währungsfonds. Er liefert Auskunft über die Staatseinnahmen und –ausgaben der meisten autoritären sowie einiger demokratischer Staaten seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Die aktuelle Version enthält 39 Indikatoren, die wesentliche Bestandteile der Staatsfinanzen von 161 Ländern in den Jahren 1946 bis 2006 umfassen. Außerdem bietet die Datensammlung Informationen über die Höhe der staatlichen und öffentlichen Beschäftigung.

Weitere Informationen

GSRE dataset: https://sites.google.com/a/thomaserichter.de/gsre/

Tabs

Andere News

Call for Proposals |

The GIGA journal Africa Spectrum and the University of the Free State in Bloemfontein, South Africa, are inviting submissions for the third Young African Scholar Award.

Konferenz |

Das Institut leitet einen Konferenzteil zu Comparative Area Studies. GIGA-Präsidentin Prof. Amrita Narlikar ist zur Diskussion der „Krise des Multilateralismus“ an einen Runden Tisch geladen.

Kurz notiert |

Die neue Rolle der Lateinamerika-Expertin am Zentrum für Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg stärkt die bestehende Kooperation des GIGA Institute of Global and Area Studies mit der Universität.