Wonach suchen Sie?
Kurz notiert | 20.08.2021

Praktisch gut! Das GIGA unterzeichnet die „Charta der Vielfalt“

In der Diversität seiner Mitarbeitenden mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten sieht das GIGA Vorteile und Chancen für innovative und kreative Lösungen. Dieses Potenzial wird mit der „Charta der Vielfalt“ nun auch öffentlich anerkannt.

Diversität und Chancengleichheit sind zentraler Bestandteil des Selbstverständnisses des GIGA als eine unabhängige, international ausgerichtete Einrichtung mit einem eigenen globalen Forschungsansatz. Die Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ unterstreicht die Zielsetzung des Instituts, mit der Anerkennung und Förderung der vielfältigen Potenziale seiner Teammitglieder ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld zu schaffen. Dabei wird Diversität als ein ganzheitlicher Ansatz verstanden, der vielfältige Dimensionen – wie verschiedene Herkunft, Religionen, Orientierungen, Geschlechter, Altersgruppen, Handicaps sowie weitere Faktoren – als prägend für die Identität des Teams berücksichtigt. Wir schaffen ein Klima des gegenseitigen Respekts und Vertrauens.

GIGA-Präsidentin Prof. Amrita Narlikar ist überzeugt: „Gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt haben eine positive Auswirkung auf unser Institut und auf die Gesellschaft in Deutschland.“

Die „Charta der Vielfalt“ ist ein grundlegendes Bekenntnis zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen von Vielfalt und zu Toleranz, Fairness und Wertschätzung in der Arbeitswelt und Gesellschaft. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz unterstützt die Initiative. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin der Charta.

Diversität und Chancengleichheit

Diversität und Chancengleichheit sind zentraler Bestandteil des Selbstverständnisses des GIGA als eine unabhängige, international ausgerichtete Einrichtung mit einem globalen Forschungsansatz. Mit einem klaren Bekenntnis zu Diversität, das als Querschnittsthema angesehen wird, verfolgen wir das Ziel, Vielfalt am Institut zu fördern, zu wertschätzen und die sich daraus ergebenden Potenziale zu nutzen.