Column by GIGA President in Tagesspiegel

Globalwohl ist kein Argument

Prof. Amrita Narlikar shares her thoughts on the state of the world – and all things global – in the column, “Globale Gedanken,” in the national newspaper Tagesspiegel.

Die deutsche Politik hat endlich verstanden, wie ernst es um die internationale Handelspolitik steht und mischt sich ein. Mit technischen Reformvorschlägen allein aber wird sie den Welthandel nicht retten. Was stattdessen nötig ist.

Vor etwas mehr als einem Monat bin ich mit Außenminister Heiko Maas nach New York, Toronto und in die kanadische Arktis gereist. Dabei hatte ich viele Gelegenheiten für direkten Austausch mit dem Minister und seinem Team. Der internationale Handel war eines von etlichen Themen, die wir debattiert haben.

In dieser Woche habe ich außerdem eine Festrede zum Handelsmultilateralismus gehalten und mich im Anschluss mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner darüber unterhalten. Es freut mich persönlich sehr, dass deutsche Spitzenpolitiker dem Feld der internationalen Handelspolitik mittlerweile vermehrt Aufmerksamkeit schenken. Das ist notwendig, denn der Handelsmultilateralismus steht gravierenden Herausforderungen gegenüber. (...)

You will find the full article at Tagesspiegel.

Tabs

Other News

Cooperation |

PINPoints is the biannual online publication of PIN. Each issue contains an overview of past and future events, reports of PIN related activities and, most importantly, articles with the latest developments and insights in international negotiation research.

Award |

For the second time, a young researcher from the GIGA receives the Leibniz Dissertation Award. Dr. Felix Haaß was awarded the prize for his dissertation “Buying Democracy? The Political Economy of Foreign Aid, Power-Sharing Governments, and Post-Conflict Political Development.”

In brief |

Panel discussion with GIGA President Prof. Dr. Amrita Narlikar at the KörberForum in Hamburg.