Pressemitteilung

GIGA-Experte begleitet Gauck nach Chile und Uruguay

Der Lateinamerikaexperte Prof. Detlef Nolte begleitet Bundespräsident Joachim Gauck vom 11. bis 17. Juli zu Staatsbesuchen nach Chile und Uruguay.

Bundespräsident Joachim Gauck und Daniela Schadt reisen vom 11. bis 17. Juli 2016 zu Staatsbesuchen nach Chile und Uruguay. Begleitet wird Gauck vom Vizepräsident des GIGA German Institute of Global and Area Studies, Prof. Detlef Nolte.

Detlef Nolte ist Direktor des GIGA Instituts für Lateinamerika-Studien und forscht seit über 30 Jahren zum politischen Wandel, zur regionalen Zusammenarbeit und zu den internationalen Beziehungen Lateinamerikas. Er hat mehrere Bücher über den Kontinent verfasst und Artikel in akademischen Spitzenjournals veröffentlicht, darunter das Journal of Democracy und Review of International Studies. Zuletzt analysierte er zusammen mit seiner Kollegin Dr. Mariana Llanos die strukturellen Defizite des lateinamerikanischen Präsidentialismus. Auch Chile und Uruguay sind Präsidialdemokratien. Detlef Nolte war zudem von 2010 bis 2016 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF).

Neben bilateralen und außen- und europapolitischen Fragen stehen aktuelle Herausforderungen für Lateinamerikas Demokratien im Zentrum der Staatsbesuche. In Santiago de Chile eröffnet Bundespräsident Gauck zusammen mit Staatspräsidentin Michelle Bachelet ein Deutsch-Chilenisches Forum der deutschen politischen Stiftungen zu den "Herausforderungen der Demokratie in Lateinamerika“ . Detlef Nolte wird in diesem Forum einen Vortrag zum Verfassungswandel in Lateinamerika halten.

Tabs

Andere News

Auszeichnung |

Für ihren Fachbeitrag zu Populismus und institutionellem Wandel erhält Lateinamerikaforscherin Dr. Saskia Ruth-Lovell den Harrison-Preis der Political Studies Association 2018.

Kurz notiert |

Die Fachbibliotheken des GIGA beziehen im April neu gestaltete Räumlichkeiten im GIGA-Gebäude. Anlässlich des Umzugs bleibt das Informationszentrum zwischen 8. und 15. April geschlossen.

Kurz notiert |

Zwei Forschungscluster mit Beteiligung des GIGA konnten 2018 eine Förderung im Rahmen der Exzellenzstrategie der Bundesregierung sichern. Beide haben nun ihre Arbeit aufgenommen.