GIGA Focus Asia

Indiens demografische Dividende und die Herausforderungen an die Wirtschaftspolitik

GIGA Focus | Asia | Number 06 | | ISSN 1862-359X

Indien wird nach derzeitigen Prognosen im Jahr 2039 die USA im wirtschaftlichen Bereich überholen und nach China die größte Volkswirtschaft sein. Möglich wird das unter anderem durch die sogenannte demografische Dividende.

Analyse
In den nächsten zehn Jahren werden jedes Jahr zwischen acht und neun Millionen Inder neu auf den indischen Arbeitsmarkt drängen. Das wachsende Arbeitskräftereservoir wird sich allerdings nur dann bezahlt machen, wenn eine ausreichende Zahl an "guten" Arbeitsplätzen geschaffen werden kann.

  • Die bisherige Entwicklung des Arbeitsmarktes deutet auf ein massives Problem hin: Die Zahl der neuen Stellen wird nicht die Arbeitsplatznachfrage der wachsenden Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter decken können.

  • Das hohe Wirtschaftswachstum seit den Reformen des Jahres 1991 hat sich nur bedingt positiv auf den Zuwachs an Arbeitsplätzen ausgewirkt. Der Zuwachs an Beschäftigung ist seit dem Jahr 2004 stark gefallen und seit dem Jahr 2007 ist die Beschäftigtenzahl sogar leicht rückläufig. Dies ist vor allem die Folge eines massiven Rückgangs an erwerbstätigen Frauen in ländlichen Gebieten. Hauptgrund hierfür sind wahrscheinlich die gestiegenen Einkommen.

  • Die Regierung steht vor der Herausforderung, die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, die das Arbeitsplatzwachstum fördern. Hierzu zählt der Ausbau der Infrastruktur, der Ausbau und die Verbesserung der Bildungs- und Gesundheitssysteme, die Steigerung der Produktivität der Landwirtschaft, die Bekämpfung der Korruption, die Neuregulierung des Arbeitsmarktes und die Bekämpfung der Diskriminierung von Frauen.

  • Die derzeitige indische Regierung erscheint allerdings handlungsunfähig. Seit ihrer Wiederwahl im Jahr 2009 hat die Unionsregierung weder das Fiskaldefizit und die Staatsverschuldung abgebaut noch notwendige Reformen auf den Weg gebracht. Die Bürokratie ist erstarrt, die Sozialprogramme sind wenig effektiv.

Related Research at the GIGA

GIGA Focus Tabs

Suggested Citation Style

Neff, Daniel (2012), Indiens demografische Dividende und die Herausforderungen an die Wirtschaftspolitik, GIGA Focus Asia, 06, urn:nbn:de:0168-ssoar-310509

Imprint

Creative Commons

Open Access

The GIGA Focus is an Open Access publication and can be read on the Internet and downloaded free of charge at www.giga-hamburg.de/en/giga-focus. According to the conditions of the Creative-Commons license Attribution-No Derivative Works 3.0 this publication may be freely duplicated, circulated and made accessible to the public. The particular conditions include the correct indication of the initial publication as GIGA Focus and no changes in or abbreviation of texts.

The GIGA German Institute of Global and Area Studies – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg publishes the Focus series on Africa, Asia, Latin America, the Middle East and global issues. The GIGA Focus is edited and published by the GIGA. The views and opinions expressed are solely those of the authors and do not necessarily reflect those of the institute. Authors alone are responsible for the content of their articles. GIGA and the authors cannot be held liable for any errors and omissions, or for any consequences arising from the use of the information provided.

General Editor GIGA Focus Series: Prof. Dr. Sabine Kurtenbach
Editor GIGA Focus Asia: Prof. Dr. Heike Holbig

Dr. Daniel Neff is a research fellow at the GIGA Institute of Asian Studies. His research focuses on socio-economic developments in South Asia.

Recent Publications by the Authors

Fabian Scholtes / Daniel Neff / Florian Lampe

The role and sources of agency and self-employment over the life course: micro-entrepeneurs in Kampala, Uganda

Journal of Developmental Entrepreneurship, 23, 2019, 4

Daniel Neff / Cornelis W. Haasnoot / Sebastian Renner / Kunal Sen

The social and economic situation of Scheduled Tribes in India

in: Christopher Fleming / Matthew Manning (eds.), Routledge Handbook of Indigenous Wellbeing, London: Routledge, 2019, 194-208

Daniel Neff

Lebensbedingungen der Adivasi. Ein Überblick in Zahlen

Südasien, 2018, 02, 23-28

Daniel Neff / Joachim Betz

Gender Justice as an International Objective: India in the G20

GIGA Focus Asia, 03/2017

Joachim Betz / Daniel Neff

Social Policy Diffusion in South Asia

Journal of Asian Public Policy, 10, 2017, 1, 25-39