GIGA Focus Global ,

China als neue Kolonialmacht in Afrika? Umstrittene Strategien der Ressourcensicherung

GIGA Focus | Global | Number 01 | | ISSN 1862-3581

Ende Januar hat der chinesische Staatspräsident Hu Jintao auf seiner ersten Auslandsreise in diesem Jahr acht afrikanische Staaten besucht: Kamerun, Liberia, Sudan, Sambia, Namibia, Mozambique, Südafrika und die Seychellen.

Analyse:
Chinas wachsende Präsenz in Afrika wird im westlichen Ausland vielfach mit Neokolonalismus und der Politik "oil for aid" gleichgesetzt. Im Mittelpunkt der Kritik stehen dabei Chinas Strategien zur Sicherung des Zugangs zu Energie- und Rohstoffressourcen mit Hilfe weicher Kredite und von Entwicklungsprojekten, die nicht an vergleichbar restriktive Auflagen wie die der westlichen Geberländer gebunden sind.

Die Analyse macht deutlich, dass

  • das wirtschaftliche Beziehungsgeflecht im Energie- und Rohstoffsektor zwischen China und den afrikanischen Entwicklungsländer inzwischen sehr komplex ist,

  • der Begriff des Neokolonialismus und die dabei unterstellten Abhängigkeitsstrukturen nicht überzeugend für die Charakterisierung der Beziehungen herangezogen werden können,

  • für Aussagen über die Rückwirkungen des wirtschaftlichen Engagements Chinas in Afrika weitere Analysen zur bilateralen Entwicklungszusammenarbeit notwendig sind.

Related Research at the GIGA

GIGA Focus Tabs

Suggested Citation Style

Schüller, Margot, und Helmut Asche (2007), China als neue Kolonialmacht in Afrika? Umstrittene Strategien der Ressourcensicherung , GIGA Focus Global, 01, urn:nbn:de:0168-ssoar-276722

Imprint

Creative Commons

Open Access

The GIGA Focus is an Open Access publication and can be read on the Internet and downloaded free of charge at www.giga-hamburg.de/en/giga-focus. According to the conditions of the Creative-Commons license Attribution-No Derivative Works 3.0 this publication may be freely duplicated, circulated and made accessible to the public. The particular conditions include the correct indication of the initial publication as GIGA Focus and no changes in or abbreviation of texts.

The GIGA German Institute of Global and Area Studies – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg publishes the Focus series on Africa, Asia, Latin America, the Middle East and global issues. The GIGA Focus is edited and published by the GIGA. The views and opinions expressed are solely those of the authors and do not necessarily reflect those of the institute. Authors alone are responsible for the content of their articles. GIGA and the authors cannot be held liable for any errors and omissions, or for any consequences arising from the use of the information provided.

General Editor GIGA Focus Series: Prof. Dr. Sabine Kurtenbach
Editor GIGA Focus Global: Prof. Dr. Sabine Kurtenbach

Dr. Margot Schüller is an Associate at the GIGA Institute of Asian Studies. Her research focuses on China’s global economic integration, China’s innovation system, and German–Chinese economic relations.

Recent Publications by the Authors

Margot Schüller

Chinas Wissenschaftssystem bietet den Akteuren starke Anreizstrukturen – mit unerwünschten Nebenwirkungen

Deutsch-Chinesische Plattform Innovation - Policy Briefs 2018 der deutschen Expertengruppe, 2018, 18-21

Margot Schüller / Milan Matthiesen

Chinas Grundlagenforschung: Ziele, Instrumente und Empfehlungen für die bilaterale Zusammenarbeit

Deutsch-Chinesische Plattform Innovation - Policy Briefs 2018 der deutschen Expertengruppe, 2018, 16-21

Margot Schüller / Yun Schüler-Zhou

China als Advokat des Freihandels

Aus Politik und Zeitgeschichte, 68, 2018, 4-5, 26-32

Matthias Helble / Margot Schüller

Post-crisis restructuring of trade and financial architecture: Asian and European perspectives

In Asia Europe Journal, 15, 2017, 4, 359-361