GIGA Focus Asia

Chinesische Investoren entdecken die Vielfalt Europas

Number 5 | 2015 | ISSN: 1862-359X


  • Im Jahr 2014 ist Europa mit einer Investitionssumme von 18 Mrd. USD zu einer der Top-Zielregionen für chinesische Investoren avanciert.

    Analyse Die chinesischen Direktinvestitionen in Europa erreichten im vergangenen Jahr ein Rekordniveau. Um neben den Handelsbeziehungen auch die bilateralen Investitionsbeziehungen stärker auszubauen, haben die EU und China auf dem 17. bilateralen Gipfel am 29. Juni 2015 in Brüssel bekräftigt, die Gespräche über das EU-China-Investitionsabkommen zu intensivieren.

    • China verfolgt in Europa eine differenzierte Investitionsstrategie. In den Kernländern Europas investieren chinesische Unternehmen, um sich einen Zugang zu modernen Technologien, wertvollen Vermögensgegenständen und Marken zu verschaffen. Gleichzeitig öffnet die Staatsschuldenkrise in den südeuropäischen Ländern Türen für den Einstieg chinesischer Investoren in öffentliche Versorgungsunternehmen und die Logistikinfrastruktur sowie in die Finanzdienstleistungsbranche. In den mittel- und osteuropäischen Ländern fördert China dagegen Investitionen in den Infrastrukturausbau.

    • Die Übernahmen deutscher "Hidden Champions" in der Maschinenbau- und Automobilindustrie führen zu einem schnellen Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit chinesischer Unternehmen.

    • Die Investition der Firma COSCO in den griechischen Hafen Piräus und der damit verbundene Ausbau des Eisenbahnnetzes im Hinterland, der zwischen den 16 mittel- und osteuropäischen Ländern und China vereinbart wurde, deuten auf eine neue, strategische Dimension chinesischer Direktinvestitionen in Europa hin.

    • Das Branchenspektrum chinesischer Investitionen ist breiter geworden. Chinesische Finanzinvestoren halten verstärkt Ausschau nach wachstums- und renditestarken Objekten in Europa.

    • Die Neuausrichtung des chinesischen Wirtschaftsmodells und die neue Seidenstraßeninitiative werden künftig das Tempo und die Struktur der chinesischen Direktinvestitionen im Ausland beeinflussen.


    Footnotes




      Imprint

      The GIGA Focus is an Open Access publication and can be read on the Internet and downloaded free of charge at www.giga-hamburg.de/en/publications/giga-focus. According to the conditions of the Creative-Commons license Attribution-No Derivative Works 3.0 this publication may be freely duplicated, circulated and made accessible to the public. The particular conditions include the correct indication of the initial publication as GIGA Focus and no changes in or abbreviation of texts.

      The German Institute for Global and Area Studies (GIGA) – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg publishes the Focus series on Africa, Asia, Latin America, the Middle East and global issues. The GIGA Focus is edited and published by the GIGA. The views and opinions expressed are solely those of the authors and do not necessarily reflect those of the institute. Authors alone are responsible for the content of their articles. GIGA and the authors cannot be held liable for any errors and omissions, or for any consequences arising from the use of the information provided.

      Notification

      Sign up to receive email notifications about GIGA activities

      Social Media

      Follow us