GIGA Focus Middle East

Der Libanon im Sog des syrischen Bürgerkrieges

Number 2 | 2014 | ISSN: 1862-3611


  • Seit Mitte des Jahres 2013 eskaliert die Gewalt im Libanon. In den Hochburgen der schiitischen Hizbullah sowie in den mehrheitlich sunnitischen Gebieten im Norden des Landes mehren sich blutige Anschläge, die zunehmend konfessionell motiviert sind. Der Libanon ist in ernsthafter Gefahr, in den Sog des syrischen Bürgerkrieges zu geraten.

    Analyse Seit dem Abzug der syrischen Truppen aus dem Libanon im Jahr 2005 ist das Land politisch tief gespalten. Diese Spaltung hat sich durch den syrischen Bürgerkrieg verschärft und verläuft immer stärker entlang der konfessionellen Bruchlinien zwischen Sunniten und Schiiten. Die Ursachen dieses Konfliktes sind jedoch nicht neu und zudem von regionalen Allianzen libanesischer Akteure überlagert. Vor diesem Hintergrund entwickelte der syrische Bürgerkrieg eine erhebliche katalysierende Wirkung auf die politisch-konfessionelle Spaltung des Libanon.

    • Der Abzug der syrischen Truppen aus dem Libanon erschütterte das dortige Machtgefüge nachhaltig. Seitdem treten politische Gegensätze offen zutage. Immerhin hatte das Asad-Regime die libanesische Politik fast 30 Jahre lang entscheidend beeinflusst.

    • Verbindungen der libanesischen Schiiten mit Syrien und Iran sowie der Sunniten des Landes mit Saudi-Arabien verstärken den Konflikt im Libanon.

    • Das militärische Engagement der Hizbullah in Syrien zielt auf ihren Machterhalt im Libanon und fördert dort in einer Gegenreaktion das Erstarken der Salafisten.

    • Seit im syrischen Bürgerkrieg radikal-islamistische Gruppierungen mit Verbindungen zu al-Qaida operieren, sind auch im Libanon verstärkt Aktivitäten libanesischer Salafisten zu beobachten, die zum Teil einen transnationalen Charakter aufweisen.


    Footnotes



      Research Programmes


      Imprint

      The GIGA Focus is an Open Access publication and can be read on the Internet and downloaded free of charge at www.giga-hamburg.de/en/publications/giga-focus. According to the conditions of the Creative-Commons license Attribution-No Derivative Works 3.0, this publication may be freely duplicated, circulated, and made accessible to the public. The particular conditions include the correct indication of the initial publication as GIGA Focus and no changes in or abbreviation of texts.

      The German Institute for Global and Area Studies (GIGA) – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg publishes the Focus series on Africa, Asia, Latin America, the Middle East and global issues. The GIGA Focus is edited and published by the GIGA. The views and opinions expressed are solely those of the authors and do not necessarily reflect those of the institute. Authors alone are responsible for the content of their articles. GIGA and the authors cannot be held liable for any errors and omissions, or for any consequences arising from the use of the information provided.

      GIGA Focus

      In the various editions of the GIGA Focus, the GIGA publishes its research findings and concise analyses of current events. Four editions cover politics, economics, and society in Africa, Asia, Latin America, and the Middle East, respectively. A transregional edition examines global trends.

      GIGA Focus
      Open Access

      Open Access

      The concept of "open access" has empowered the GIGA to virtually eliminate the financial, technical, and legal barriers normally faced by many of those seeking to access the institute’s research findings. This publication strategy ensures that people all around the world have equal opportunities to keep up with scholarly advances.

      Open Access at the GIGA

      GIGA Focus Middle East | 8/2013

      Syrien: Vom Bürgerkrieg zum regionalen Flächenbrand?

      Dr. Stephan Rosiny

      Formerly Research Fellow

      GIGA Focus Middle East | 8/2007

      Libanon: Politische Krise ohne Ende

      Wiebke Eden-Fleig

      just.childhood, Beirut

      Notification

      Sign up to receive email notifications about GIGA activities

      Social Media

      Follow us