GIGA Focus Latin America

Hugo Chávez vor der Wiederwahl?

Number 9 | 2012 | ISSN: 1862-3573


  • Am Sonntag, dem 7. Oktober 2012, finden in Venezuela Präsidentschaftswahlen statt. Der Ausgang der Wahl, bei der sich der Amtsinhaber Hugo Chávez und der Kandidat des Oppositionsbündnisses, Henrique Capriles, gegenüberstehen, ist so offen wie nie zuvor in Chávez‘ bald 14-jähriger Amtszeit.

    Analyse Die Präsidentschaftswahl stellt die Venezolaner vor eine grundlegende Richtungsentscheidung: Bei einem Sieg Chávez‘ ist die weitere Verfestigung seines "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" zu erwarten; bei einem Sieg Capriles‘ stünde die vermutlich konfliktreiche Abkehr vom radikalen Projekt der "Bolivarischen Revolution" an.

    • Der Wahlkampf verdeutlicht die Spaltung der venezolanischen Bevölkerung in zwei Lager. Die Wahl ist weniger ein Votum über die Führungsqualitäten der beiden Kandidaten als vielmehr über das Gesellschaftsmodell, das sie verkörpern.

    • Der Wahlkampf ist auf beiden Seiten von aggressiver Rhetorik geprägt. Inhaltliche Schwerpunkte sind Probleme der öffentlichen Sicherheit, der Inflation, der Reformen im Sozialsystem sowie der Ausgestaltung der Demokratie.

    • Im Fall seiner Wiederwahl muss sich Chávez dem Problem stellen, dass sich innerhalb seiner Bolivarischen Bewegung keine Führungspersönlichkeiten profiliert haben, die seine Position einnehmen könnten, falls seine Krebserkrankung fortschreiten sollte.

    • Sollte Capriles gewählt werden, steht dieser vor drei grundlegenden Herausforderungen: die Akzeptanz des Wahlergebnisses durch das Chávez-Lager zu gewinnen; die Koalition der politischen Kräfte, die sich auf die Unterstützung seiner Kandidatur geeinigt hatten, auch über den Wahltag hinaus zusammenzuhalten; sowie mit der zu erwartenden Fundamentalopposition der Bolivarischen Bewegung umzugehen, ohne die Polarisierung des Landes weiter zu verschärfen.


    Footnotes




      Imprint

      The GIGA Focus is an Open Access publication and can be read on the Internet and downloaded free of charge at www.giga-hamburg.de/en/publications/giga-focus. According to the conditions of the Creative-Commons license Attribution-No Derivative Works 3.0 this publication may be freely duplicated, circulated and made accessible to the public. The particular conditions include the correct indication of the initial publication as GIGA Focus and no changes in or abbreviation of texts.

      The German Institute for Global and Area Studies (GIGA) – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg publishes the Focus series on Africa, Asia, Latin America, the Middle East and global issues. The GIGA Focus is edited and published by the GIGA. The views and opinions expressed are solely those of the authors and do not necessarily reflect those of the institute. Authors alone are responsible for the content of their articles. GIGA and the authors cannot be held liable for any errors and omissions, or for any consequences arising from the use of the information provided.

      GIGA Focus Latin America | 5/2011

      Schwarzes Gold und grüne Ambitionen: Ressourcenpolitik in den Andenländern

      Dr. Annegret Kuhn (née Mähler)

      Gabriele Neußer

      GIGA Focus Latin America | 4/2012

      Strategien südamerikanischer Sekundärmächte

      Dr. Daniel Flemes

      Formerly Senior Research Fellow

      Leslie Wehner

      Former Doctoral Researcher

      Entwicklungstheorie und Entwicklungspolitik | 2011

      Erdöl als Macht und Legitimationsressource – das Beispiel Venezuela

      Dr. Annegret Kuhn (née Mähler)

      Formerly Associate

      Klaus Bodemer

      Notification

      Sign up to receive email notifications about GIGA activities

      Social Media

      Follow us