Wonach suchen Sie?
Nacht des Wissens

Hamburger Sommer des Wissens 2019

Datum

20.06.2019

Beginn

09:00

Vom 20.-23. Juni 2019 erleben die Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt ein buntes Wissenschaftsfestival im Herzen der Stadt: Experimente, Shows, Mitmach-Aktionen, spannende Exponate zu den verschiedensten Themen der Wissenschaft – und das alles mitten auf dem Rathausmarkt. Das Programm finden Sie hier.

In vier großen Themenzelten bieten rund 40 Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen faszinierende Einblicke beispielsweise in Klima und Umwelt, Technik, Naturwissenschaften, Medizin, Kunst oder Stadtgeschichte – für Wissensfüchse und Nachteulen aller Altersgruppen. Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das GIGA beteiligt sich mit Vorträgen und Simulationsspielen am Hamburger Sommer des Wissens:

Donnerstag, 20. Juni 2019 | 15:00-15:45 Uhr | Zukunftslabor Vortrag: Jugendliche als Friedensakteure Nicht nur bei „Fridays for Future“ stößt politisches Engagement Jugendlicher auf Kritik, wenn es vorgegebene Bahnen verlässt. Auch im Globalen Süden haben es Jugendliche schwer, Gehör zu finden. Prof. Dr. Sabine Kurtenbach, Komm. Direktorin des GIGA Instituts für Lateinamerika-Studien, geht der Frage nach, wie sie sich in den Nachkriegsgesellschaften Zentralamerikas beteiligen können.

Freitag, 21. Juni 2019 | 14:00-14:45 Uhr | Zukunftslabor Vortrag: Klimawandel und Migration Immer mehr Menschen sind vom Klimawandel betroffen, und viele verlassen deshalb sogar ihre Heimat, zum Beispiel, weil Landwirtschaft dort nicht mehr funktioniert. Wer wandert, warum und wohin? Und was heißt das für uns in Deutschland und Europa? Das thematisiert Dr. Christiane Fröhlich, Research Fellow des GIGA Institut für Nahost-Studien, in ihrem Vortrag.

Sonntag, 23. Juni 2019 | 11:00-11:45 Uhr | Zukunftslabor Vortrag: Öffentliche Investitionen in Entwicklungsländern: Wie bewerten wir ihren Nutzen? Wie wirken öffentliche Investitionen in Entwicklungsländern? Um diese Frage zu beantworten, setzt die Forschung oft auf Feldversuche, die Programme vor Ort unter realen Bedingungen testen. Anhand praktischer Beispiele zeigen Dr. Malte Lierl, Research Fellow des GIGA Institut für Afrika-Studien, und Dr. Jan Priebe, Research Fellow des GIGA Institut für Asien-Studien, Vor- und Nachteile dieser Methode für Politik und Wissenschaft.

Sonntag, 23. Juni 2019 | 11:00-17:00 Uhr | Kulturpavillon Lasst uns teilen – Simulationsspiele zu Open Access Die Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten Daten und Forschungsergebnisse zu teilen. Wie wir den Zugang zu wertvollen Informationen für eine breite Masse vereinfachen und davon als Gesellschaft profitieren können, zeigen wir mit den Simulationsspielen „Datopolis“ und „Coopac“. Manuel Dold vom Open Access Service des GIGA Informationszentrums stellt die Spiele vor und begleitet die Spielrunden. Die Spieldauer beträgt 10 bis 50 Minuten. An mehreren Tischen können Gruppen von jeweils 3 bis 5 Personen spielen.

Sonntag, 23. Juni 2019 | 13:00-13:45 Uhr | Zukunftslabor Vortrag: Der Krieg in Syrien: Ende oder Beginn einer neuen Phase? Hunderttausende Tote, Millionen Geflüchtete: Der Krieg hat unfassbares Leid über Syrien gebracht. Seit 2017/2018 wird vermehrt unterstellt, das Assad-Regime mit seinen Verbündeten Iran und Russland habe den Krieg gewonnen. Aber ist der Krieg wirklich zu Ende oder tritt er nur in eine neue Phase ein? Dr. André Bank, Komm. Direktor des GIGA Instituts für Nahost-Studien, zeichnet den Syrienkonflikt seit 2011 nach und diskutiert mögliche Szenarien für die nahe Zukunft.

Kooperationspartner

Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Freie und Hansestadt Hamburg