GIGA Forum

Kuba: Raúl Castros Erbe und die Zukunft des karibischen Sozialismus

Datum

21.02.2018

Beginn

18:00 Uhr (MEZ)

Ende

19:30 Uhr (MEZ)

1 / 6

  • Eine Ära geht zu Ende: Raúl Castro – Bruder und Nachfolger des im Jahr 2016 verstorbenen Fidel Castro – hat bekanntgegeben, dass er im April 2018 vom Amt des kubanischen Staatschefs zurücktreten wird. Während alles darauf hindeutet, dass die sozialistische Ein-Parteien-Herrschaft weiter bestehen bleibt, steht Kuba vor einer Reihe von Problemen, die den Übergang zur nächsten Generation politischer Führungspersonen verkomplizieren könnten. Darunter sind erneute Auseinandersetzungen mit den Vereinigten Staaten unter Präsident Donald Trump, Engpässe in der Benzinversorgung – üblicherweise aufrechterhalten vom derzeit krisengeschüttelten Venezuela –, ein schleppendes Wirtschaftswachstum, eine alternde Bevölkerung und eine mögliche neue Abhängigkeit von Russland.

    Kann Kuba unter diesen Umständen am Sozialismus festhalten? Wie wird die US-Politik die Zukunft der Nach-Castro-Ära beeinflussen? Und wie könnten die europäischen Staaten die anstehenden kubanischen Reformen unterstützen? Ziel dieses GIGA Forums ist es, Einblicke in die jüngsten Entwicklungen sowie die wichtigsten Zukunftsperspektiven der karibischen Insel zu geben, um damit einen Beitrag zu leisten, der über oberflächliche Debatten zu kubanischen Problemen hinausgeht.

    Referenten: Ted Piccone, Senior Fellow an der Brookings Institution und Inaugural Fellow der Brookings-Robert Bosch Foundation Transatlantic Initiative Prof. Dr. Bert Hoffmann, Senior Research Fellow am GIGA und Leiter des GIGA Berlin Büros

    Moderation: Prof. Dr. Heike Holbig, Senior Research Fellow am GIGA und Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ostasien/China am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt a.M.

    Organisation

    Dr. David Kuehn

    Senior Research Fellow / Koordinator GIGA Forum

    Benachrichtigungen

    Melden Sie sich hier für E-Mail-Benachrichtigungen zu GIGA-Aktivitäten an

    Soziale Medien

    Folgen Sie uns