GIGA Talk

Kubas neue, alte Ungleichheiten – Ergebnisse einer empirischen Befragung, Erklärungen und Perspektiven

Datum

30.08.2018

Beginn

08:30 Uhr (MEZ)

1 / 5

  • Drei Jahrzehnte Krise und Reform haben die einst relativ egalitäre Gesellschaft Kubas verändert. Neue Ungleichheiten entstehen – die in vielem wieder die alten Ungleichheiten der kubanischen Gesellschaft von vor der Revolution 1959 aufleben lassen. Denn es war vor allem die einstige, mehrheitlich „weiße“ Ober- und Mittelschicht, die die Insel verließ. Zugang zu Geldsendungen aus dem Ausland sind auf der Insel heute ein entscheidender Faktor für Lebensstandard und wirtschaftliche Chancen – gerade auch angesichts der Öffnung für private Kleinunternehmen, deren Startkapital zumeist von den Verwandten in den USA oder Europa kommt. Obwohl noch immer Integrationsmechanismen wie das allen zugängliche Schul- und Gesundheitssystem bestehen, erlebt das sozialistische Kuba so derzeit eine besorgniserregende Re-stratifizierung der Gesellschaft entlang von Hautfarbe und vorrevolutionärem Status.

    Das GIGA Gespräch präsentiert die Ergebnisse eines DFG-geförderten Forschungsprojekts des GIGA, das auf der Basis einer einzigartigen Befragung von mehr als 1.000 Kubanerinnen und Kubanern Kubas neue, alte Ungleichheiten erstmals in umfassenden Daten dokumentieren kann. In der Folge werden Ursachen, aber auch Perspektiven und mögliche Gegenmaßnahmen zur Diskussion kommen.

    ReferentInnen: Prof. Dr. Bert Hoffmann ist Senior Research Fellow am GIGA Institut für Lateinamerika-Studien, Leiter des GIGA Berlin Büros, Professor für Politkwissenschaft an der Freien Universität Berlin und Autor zahlreicher Arbeiten zu Kuba. Zuletzt von ihm erschienen ist der GIGA Focus Lateinamerika 2/2018 „Kuba nach Raúl: Der Reformdruck bleibt hoch“.

    Prof. Katrin Hansing ist Senior Research Fellow am GIGA und gemeinsam mit Prof. Bert Hoffmann Principal Investigator im GIGA-Projekt „The Return of Race-based Inequalities in Contemporary Cuba: Analysing the Impact of Past Migration and Current Reforms”. Sie lehrt an der City University of New York Soziologie und Anthropologie und forscht seit vielen Jahren zu Kuba. Zuletzt von ihr erschienen ist: „Race and Rising Inequality in Cuba“, in: Current History, Februar 2018.

    Kommentar: Udo Volz, Auswärtiges Amt

    Ab 8:30 Uhr steht ein Frühstücksbüfett bereit, Präsentation und Diskussion beginnen um 9:00 Uhr.

    Möchten Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen, dann richten Sie bitte Ihre Anmeldung bis zum 27. August 2018 an: berlin-registration@giga-hamburg.de.

    Für die Veranstaltung gilt die Chatham-House-Regel. Leider kann kein barrierefreier Zugang gewährleistet werden.

    Ort

    GIGA Berlin

    Sprache

    Deutsch

    Benachrichtigungen

    Melden Sie sich hier für E-Mail-Benachrichtigungen zu GIGA-Aktivitäten an

    Soziale Medien

    Folgen Sie uns