Politikberatung


  • The GIGA conducts social-science research with real-world relevance on Africa, Asia, Latin America, and the Middle East, and on global developments.

    With our global approach to scholarship we are committed to working with perspectives, concepts, and experiences from different world regions. The GIGA analyses how political, social, and economic transitions originate, and how they unfold across the world and within the regions.

    GIGA researchers are sought-after experts among decision-makers in the German executive branch – especially the Federal Foreign Office, the Federal Ministry for Economic Cooperation and Development, and the Office of the Federal President –, as well as for members of parliament, inter- and supranational bodies, non-governmental organisations, the media, and the wider public. The Berlin Office of the GIGA plays a crucial role for reaching out to the German audiences.

    On the basis of our research, we advise policymakers and actively engage with academic, political, and societal stakeholders in Germany, at the European and international levels, and in the regions of the Global South. The GIGA Berlin Office, located in the heart of the capital, is dedicated to knowledge transfer with Berlin-based political, civil society, academic, and media institutions. Our GIGA Focus series provides short analyses on current developments worldwide.

    Forschungsprojekt | 01.07.2022 - 30.06.2025

    Transfer for Transformation – Knowledge Exchange with Global Reach (T4T)

    Transfer for Transformation (T4T) is an application lab. Its topical focus are political and economic transformations (also in the digital arena) in the Global South. T4T will innovate in the practice of knowledge transfer through consequent target-group-integration and novel access strategies. It will also advance the scholarship on the subject by analysing the effectiveness and impact of different types of knowledge transfer.
    Leibniz Association, 2022-2025

    GIGA Focus Nahost | 5/2022

    From New to Normal: Two Years after the Abraham Accords

    Als Israel im Jahr 2020 die Abraham-Abkommen unterzeichnete, waren die Reaktionen kontrovers. Zwei Jahre danach hat sich die Normalisierungsdynamik stärker entwickelt als erwartet aber unterscheidet sich in Ausmaß und Umfang. Faktoren wie z.B. der ungelöste Nahostkonflikt setzen weiteren Fortschritten jedoch Grenzen.

    Petra Dachtler

    Diplomat in Residence and Fellow

    GIGA Focus Lateinamerika | 3/2022

    Pandemic, Protest, and Petro Presidente: Rescuing Colombia’s Peace

    COVID-19 bereitete den Weg für eine linke Regierung bei Kolumbiens Wahlen. Die Pandemie vertiefte strukturelle Ungleichheiten und verursachte eine bis dahin unbekannte Protestwelle gegen die rechtsgerichtete Regierung. Deren gewaltsame Reaktion verstärkte den Ruf nach Wandel zusätzlich.

    GIGA Focus Asien | 4/2022

    Competition and Cooperation: India and China in the Global Climate Regime

    Der Klimawandel erfordert die Kooperation aller großen Wirtschaftsmächte. Wachsende Spannungen zwischen Indien und China beeinflussen das globale Klimaregime. In einer zunehmend multipolaren Weltordnung ist eine solche Gleichzeitigkeit von Kooperation und Konflikt unvermeidbar.

    Dr. Miriam Prys-Hansen

    Lead Research Fellow / Leitung Forschungsschwerpunkt "Globale Ordnungen und Außenpolitiken"

    Pressemitteilung | 12.07.2022

    Evaluierungserfolg für das GIGA

    Das German Institute for Global and Area Studies (GIGA) hat in den vergangenen Jahren mit seiner Forschung und seinem Wissensaustausch neue Maßstäbe gesetzt. Das Institut war in seiner Evaluierung erfolgreich; eine weitere Förderung durch Bund und Länder wurde empfohlen.

    Kurz notiert | 10.07.2022

    Neuer GIGA-Jahresbericht

    Das GIGA freut sich, Ihnen den Jahresbericht 2021 zu präsentieren. Wir hoffen, dass Ihnen die Lektüre über unseren Weg und das Erreichte ebenso viel Spaß macht wie uns die Arbeit daran!

    GIGA Focus Afrika | 5/2022

    Queen Mothers: Women in Leadership in Sub-Saharan Africa

    Sechs der 25 Länder mit dem höchsten Anteil von Frauen im Parlament befinden sich in Subsahara-Afrika. Auch in vielen afrikanischen Vorständen von Unternehmen gibt es Frauen an der Spitze. Wie haben Frauen in diesen Ländern Führungspositionen erlangt und was kann Deutschland von ihnen lernen?

    Juliana Tappe Ortiz

    Doctoral Researcher

    Julia Köbrich

    Doctoral Researcher

    Kooperationsveranstaltung | 22.06.2022 - 23.06.2022

    MIASA Policy Conference “Policies for a Sustainable Rural Transformation in Africa”

    Diese erste MIASA Policy Conference zum Thema “Policies for a Sustainable Rural Transformation in Africa” bietet Raum für den Austausch zwischen Forschenden, Praktiker:innen und anderen Akteuren der ländlichen Entwicklung, um die neuesten politikrelevanten Forschungsergebnisse zu präsentieren und zu diskutieren. Video jetzt online!

    Benachrichtigungen

    Melden Sie sich hier für E-Mail-Benachrichtigungen zu GIGA-Aktivitäten an

    Soziale Medien

    Folgen Sie uns