Journal

Neues Journal of Current Chinese Affairs 2/2017

Warum überschreitet China internationale Standards im Finanzsektor? Welche Rolle spielt Soft Power in der chinesischen Politik? Und welche Motive führen chinesische Immigranten nach Afrika? Diese und weitere Fragen stellen sich die Autoren dieser Ausgabe.

Journal of Current Chinese Affairs Vol. 46, No. 2 (2017)

Editorial

Research Articles

  • Julia Kirch Kirkegaard: Tackling Chinese Upgrading Through Experimentalism and Pragmatism: The Case of China’s Wind Turbine Industry
    Abstract/ PDF
  • Peter Knaack: An Unlikely Champion of Global Finance: Why Is China Exceeding International Banking Standards?
    Abstract/ PDF
  • Ane Bislev: Student-to-Student Diplomacy: Chinese International Students as a Soft-Power Tool
    Abstract/ PDF
  • Camilla T. N. Sørensen: Constraints on the Soft Power Efforts of Authoritarian States: The Case of the 2015 Military Parade in Beijing
    Abstract/ PDF

Analyses

  • Karin Buhmann: Chinese Human Rights Guidance on Minerals Sourcing: Building Soft Power
    Abstract/ PDF

  • Hannah Postel: Moving Beyond “China in Africa”: Insights from Zambian Immigration Data
    Abstract/ PDF

Tabs

Andere News

Journal |

Die aktuelle Sonderausgabe des Journal of Current Southeast Asian Affairs setzt sich mit der Bürokratisierung des Islam in Südostasien auseinander. Aus einer transdisziplinären Perspektive werden unter anderem die Beispiele Singapur, Malaysia, Indonesien und Brunei analysiert.

Journal |

Wie Frauen andere Frauen im Präsidentenwahlkampf mobilisieren und warum die linke Arbeiterpartei in Brasiliens konservativem Nordosten erfolgreich wurde – diesen und anderen Fragen widmet sich die neue Ausgabe des Journal of Politics in Latin America.

Konferenz |

Anfang April präsentieren GIGA-WissenschaftlerInnen ihre Forschungsergebnisse bei der Jahreskonferenz der International Studies Association in San Francisco.

Störungen im E-Mail-System des GIGA: Aufgrund technischer Probleme mit dem bestehenden System bereitet das GIGA derzeit tiefgreifende Änderungen seiner E-Mail-Infrastruktur vor. Eine verzögerte Zustellung von E-Mails kann auftreten, alle eingehenden E-Mails werden aber zugestellt werden. Wir bitten für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung und hoffen, bald wieder ohne Einschränkungen erreichbar zu sein.