Konferenz

DVPW-Kongress 2018: Wissenschaftlicher Austausch zu "Grenzen der Demokratie"

GIGA-Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler präsentieren bei der Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) 2018 ihre Arbeiten zu Demokratie.

Zwischen dem 25. und 28. September findet der 27. Wissenschaftliche Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) in Frankfurt am Main statt. Das GIGA ist mit acht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vertreten, die Forschungsprojekte zu unterschiedlichen Themen vorstellen: Von Populismus in der Außenpolitik am Beispiel Indiens und der Türkei über innovative Formen der demokratischen Willensbildung bis hin zum weltweit steigenden Druck auf zivilgesellschaftliche Handlungsspielräume. Die Konferenzbeiträge aus dem GIGA finden Sie hier.

Politologinnen und Politologen aus ganz Deutschland diskutieren ihre Forschung rund um das Kongressthema „Grenzen der Demokratie“ . Die Jahrestagung des Fachverbands richtet in diesem Jahr die Goethe-Universität Frankfurt am Main aus.

Tabs

Forschung

Andere News

Auszeichnung |

Dr. Christiane Fröhlich und Co-Autoren Dr. Andrew Baldwin und Dr. Delf Roth wurden für ihren Artikel „From climate migration to anthropocene mobilities: shifting the debate“ mit dem ersten John Urry Memorial Prize ausgezeichnet.

In brief |

Article by Amrita Narlikar, 13 March 2020 – There’s “Keep-calm-and-carry-on” and then there’s burying one’s head in the sand. Germany’s blasé response to the Coronavirus crisis reveals some unpleasant truths. If we have any hope of flattening the curve, the narrative needs changing.

Journal |

Diese Ausgabe des Africa Spectrum enthält Analysen zu Themen wie den ethnischen Quoten in ausländischen Nichtregierungsorganisationen, dem Spannungsverhältnis zwischen Staat und islamistischen Gruppierungen in Sansibar und zu Allokationsmodellen in der Klimahilfe.