Konferenz

DVPW-Kongress 2018: Wissenschaftlicher Austausch zu "Grenzen der Demokratie"

GIGA-Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler präsentieren bei der Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) 2018 ihre Arbeiten zu Demokratie.

Zwischen dem 25. und 28. September findet der 27. Wissenschaftliche Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) in Frankfurt am Main statt. Das GIGA ist mit acht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vertreten, die Forschungsprojekte zu unterschiedlichen Themen vorstellen: Von Populismus in der Außenpolitik am Beispiel Indiens und der Türkei über innovative Formen der demokratischen Willensbildung bis hin zum weltweit steigenden Druck auf zivilgesellschaftliche Handlungsspielräume. Die Konferenzbeiträge aus dem GIGA finden Sie hier.

Politologinnen und Politologen aus ganz Deutschland diskutieren ihre Forschung rund um das Kongressthema „Grenzen der Demokratie“ . Die Jahrestagung des Fachverbands richtet in diesem Jahr die Goethe-Universität Frankfurt am Main aus.

Tabs

Andere News

Journal |

Im aktuellen Journal of Politics in Latin America geht es unter anderem um benachteiligte Gruppen, wie Frauen und Indigene. So beschäftigt sich ein Beitrag mit dem Gender Gap in der Politik von Argentinien, während sich ein anderer Artikel mit den Konsultationen von indigenen Gruppen zu Bergbau und Rohstoffentnahmen befasst. Diese und weitere Themen finden sie im neuen Heft.

Call for Papers |

The GIGA journal very much welcomes high-quality individual submissions for its current issues, as well as proposals for guest-edited editions for the volumes from 2020 onwards.

Kurz notiert |

Hapag-Lloyd erinnert an den ehemaligen Vorsitzenden der Hamburger Schifffahrtsgesellschaft und einflussreichen Sohn der Stadt Albert Ballin. GIGA-Präsidentin Prof. Dr. Amrita Narlikar war Jurymitglied der Albert-Ballin-Preise und eingeladen, im Rahmen der Feierlichkeiten eine Auftaktrede zur Handelspolitik zu halten.