Diskussion

Die Türkei in der Krise

Innenpolitische Proteste und außenpolitische Rückschläge haben den Aufstieg der Türkei gebremst. Auf dem GIGA Forum am 4. Dezember diskutieren Experten über die Entwicklungen im Land.

Die türkische Wirtschaft boomt seit Jahren. Auch außenpolitisch hat die Türkei an Bedeutung gewonnen. Doch der Aufstieg des Landes wurde zuletzt jäh gebremst. Im Frühjahr erschütterten heftige Proteste die Großstädte. Vor allem die Mittelschicht war es, die für mehr Demokratie und gegen die konservative Wende der AKP-Regierung unter Premierminister Erdogan auf die Straße ging. Gleichzeitig sank der Einfluss der Türkei in der Region. Hatte das Land am Vorabend des Arabischen Frühlings die Chance, zu einer Regionalmacht im Nahen Osten aufzusteigen, steht sie nun aufgrund des Krieges im Nachbarland Syrien und der Schwächung der Muslimbrüder in Ägypten vor einem außenpolitischen Scherbenhaufen.

Auf dem GIGA Forum gehen die Referenten Yaşar Aydın und André Bank auf die innen- und außenpolitischen Herausforderungen der Türkei gut zehn Jahre nach dem Machtwechsel durch die AKP ein. Die zentralen Fragen: Stehen die Proteste für eine Zäsur in der Entwicklung des Landes? Wie viel Einfluss hat die Türkei noch in der Region?

Tabs

Andere News

Kurz notiert |

Sommer des Wissens 2019 auf dem Hamburger Rathausmarkt: Das GIGA präsentiert mit Vorträgen und Aktionen Auszüge aus der aktuellen Forschungsarbeit zu den Themen Klimawandel und Migration, Jugendliche als Friedensakteure, Krieg in Syrien, öffentliche Investitionen in Entwicklungsländern und Open-Access-Publizieren.

Kurz notiert |

Prof. Amrita Narlikar teilt ihre Überlegungen zur Weltlage in einer monatlichen Kolumne „Globale Gedanken“ im Tagesspiegel.

Kurz notiert |

Leitungsteam des CliCCS und Prof. Dr. Amrita Narlikar präsentieren das Exzellenzcluster.