Auszeichnung

GIGA-Mitarbeiterin gewinnt bei IIAS Photo Contest 2019

Christine Berg, Mitarbeiterin in der Publikationsabteilung des GIGA, ist eine von drei Gewinnerinnen des IIAS Photo Contest 2019. Die Siegerfotos wurden im Rahmen der ICAS 11 in Leiden ausgezeichnet.

Christine Berg ist eine Gewinnerin des IIAS Photo Contest 2019. Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums des International Institute for Asian Studies (IIAS) wurde unter anderem dieser Wettbewerb ausgerufen. In den Kategorien „IIAS“ und „Asia and Europe. Asia in Europe“, dem besonderen Schwerpunkt-Thema der ICAS 11 (International Convention of Asia Scholars), konnten besonders gelungene Aufnahmen von Konferenzen und anderen IIAS-Aktivitäten der letzten 25 Jahre eingereicht werden. Unter knapp 230 eingesandten Fotos wurde der Beitrag von Christine Berg als einer der drei besten in der Kategorie „IIAS“ ausgewählt.

Christine Bergs Gewinnerfoto zeigt das Kenny Endo Taiko Ensemble während der Eröffnungszeremonie der AAS/ICAS 2011 in Honolulu, Hawaii. „Das war die erste ICAS-Konferenz, bei der ich selbst für das GIGA dabei war“, sagt Christine Berg. „Das Bild habe ich ausgewählt, weil es für mich eine Erinnerung daran ist.“ In den Jahren danach nahm sie regelmäßig an den ICAS-Konferenzen teil, um die asienbezogenen GIGA-Journals, Focus-Ausgaben und Working Paper am GIGA-Stand zu präsentieren.

Christine Berg ist seit 2001 in der Publikationsabteilung des GIGA tätig.

Andere News

Journal |

Diese Ausgabe des GIGA Journal of Current Chinese Affairs behandelt Themen wie die soziale und politische Rolle chinesischer Vereinigungnen in Afrika, den ideologischen Diskurs der “positiven Energie” in China und die Neuauflage des Begriffs der “Bürgerdiplomatie”.

Journal |

Die neue Ausgabe des GIGA Journal of Politics in Latin America bietet Analysen zu einer Vielzahl von Themen wie Drogenkriminalität, Strafverfolgung und oppositionelle Muster gegen die Demokratie in Mexiko sowie eine neue Auswertung zur Präsidentschaftswahl 2017 in Chile.

In brief |

Many refugees and migrant workers in the Global South must thwart curfews in order to make a living. GIGA researchers Dr. Lea Müller-Funk, Prof. Dr. Eckart Woertz and Dr. Christiane Fröhlich analyse, how COVID-19 impacts (forced) migration in the Middle East and North Africa.