Neues Buch

Aufstieg und Fall der Muslimbruderschaft

Viele Jahre hat Annette Ranko die Entwicklung der Muslimbrüder in Ägypten wissenschaftlich begleitet. Ihr aktuelles Porträt dieser Organisation ist ein seltener Einblick in das Innere einer mächtigen Verbindung.

Viele Jahre hat die GIGA-Wissenschaftlerin Annette Ranko den Aufstieg und Fall der Muslimbrüder in Ägypten wissenschaftlich begleitet. Ihr ist es gelungen, mit den führenden Vertretern der Organisation zu sprechen. Am 18. Juni 2014 veröffentlicht sie in der edition Körber-Stiftung ein hochaktuelles Porträt dieser mächtigen Verbindung. Das Buch ist ein seltener Einblick in das Innere der Muslimbruderschaft – und gleichzeitig ein sehr persönlicher Bericht über die Begegnungen einer jungen Wissenschaftlerin "aus dem Westen" mit der Führungsriege einer islamistischen Organisation.

Nur kurz währte der Triumph der Muslimbruderschaft nach dem Sturz Mubaraks in Ägypten. Wurde die Gruppe während des Arabischen Frühlings zur gefeierten Bewegung der Freiheit, hat sich die Stimmung des ägyptischen Volkes kurz nach dem Sieg der Muslimbrüder bei den Präsidentschaftswahlen Mitte 2012 wieder gegen die Organisation gewendet. Die Entwicklung gibt Außenstehenden ein Rätsel auf, denn jenseits der Nachrichten weiß man nur wenig über die Ziele der Muslimbruderschaft. Welche politischen Vorstellungen verfolgt die Gruppe? Ist eine Rückkehr der Muslimbrüder an die Macht vorstellbar? Welche Auswirkungen hätte das für Ägypten?

Annette Ranko zeichnet die Geschichte der Muslimbruderschaft von ihrer Gründung im Jahr 1928 bis zur Gegenwart nach und wagt einen Blick in die Zukunft. Sie beschreibt, wie sich die Muslimbruderschaft trotz Unterdrückung zu einer der wichtigsten Bewegungen des Islamismus mit Ablegern in anderen Staaten entwickeln konnte. Denn trotz des erneuten Verbots hat die Muslimbruderschaft kaum an Einfluss verloren.

In vielen Gesprächen mit hochrangigen Vertretern der Organisation erlangte Ranko profunde Einsichten in das Weltbild der Muslimbrüder, ihre Ziele und Strategien. Aufgrund des Verbots der Gruppe fand ein Teil der Gespräche an geheimen Orten in Ägypten statt. Ihre Interviewpartner gaben überraschend offen Auskunft. Erstaunlich normal schien es, als westliche Frau unter Islamisten zu forschen, schreibt Annette Ranko in ihrem Buch.

Dr. Annette Ranko ist Research Fellow am GIGA German Institute of Global and Area Studies und forscht zum politischen Islam. Für ihre Dissertation über das Weltbild der Muslimbrüder erhielt sie im vergangenen Jahr den Deutschen Studienpreis. Ihr aktuelles Buch "Die Muslimbruderschaft – Das Porträt einer mächtigen Verbindung" erscheint am 18. Juni 2014 in der edition Körber-Stiftung.

Pressekontakt GIGA:
Frauke Ladleif
Kommunikationsmanagerin
Tel.: +49 (0)40 – 428 25-770
frauke.ladleif@giga-hamburg.de

Rezensionsexemplare/ Pressekontakt edition Körber Stiftung:
Dr. Kerstin Schulz
Presse | Marketing | Rechte & Lizenzen
Tel. +49 (0)40 – 80 81 92-190
schulz@koerber-stiftung.de
www.edition-koerber-stiftung.de

Tabs

Forschung

Andere News

Kurz notiert |

Prof. Amrita Narlikar teilt ihre Überlegungen zur Weltlage in einer monatlichen Kolumne „Globale Gedanken“ im Tagesspiegel.

Auszeichnung |

Die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung zeichnet Dr. Elisabeth Bunselmeyer für ihre herausragende Dissertation zum Versöhnungsprozess nach dem Bürgerkrieg in Peru aus.

Auszeichnung |

Für ihren Fachbeitrag zu Populismus und institutionellem Wandel erhält Lateinamerikaforscherin Dr. Saskia Ruth-Lovell den Harrison-Preis der Political Studies Association 2018.