Forschungsteam 2

Ideen und Akteurshandeln

Das Forschungsteam "Ideen und Akteurshandeln" untersucht die wechselseitigen Beziehungen zwischen Ideen, Prozessen und den Handlungen von Akteuren in der globalen Politik. Hier waren in den vergangenen Jahrzehnten zwei größere Machtverschiebungen zu beobachten: Zum einen ist der Einfluss neuer transnationaler Akteure wie multinationaler Konzerne, zivilgesellschaftlicher Organisationen und internationaler Institutionen gewachsen. Zum anderen haben in einer zunehmend multipolaren Welt Staaten im »Globalen Süden« im Verhältnis zu den etablierten Mächten an diplomatischer Sichtbarkeit, wirtschaftlichem Einfluss und politischem Gewicht gewonnen. Darunter befinden sich aufstrebende globale Mächte wie China und Indien ebenso wie Regional- oder Mittelmächte wie Südafrika und Saudi-Arabien.

Beide Machtverschiebungen haben tiefgreifende Auswirkungen auf die Normen, die in der globalen Politik vorherrschen: Diese neuen oder zunehmend mächtigen Akteure streben auf der Basis ihres eigenen ideenbezogenen Hintergrunds danach, politische Prozesse wie internationale Verhandlungen, globale Diskurse und politische und institutionelle Reformprozesse zu beeinflussen. Vor diesem Hintergrund befassen sich die WissenschaftlerInnen des Forschungsteams "Ideen und Akteurshandeln" mit folgenden Fragen:

  • In welchem Maße begründen, ermöglichen und verhindern Ideen weltweit politische Handlungsmacht?
  • Wie entstehen politisch relevante Ideen, und wie verbreiten sie sich? Welche Akteure spielen – eigenständig oder als Bestandteil relevanter Wissensregime, Diskurskoalitionen und politischer Netzwerke – eine Rolle bei der Entstehung, Verbreitung und Anwendung dieser Ideen?
  • Welchen Ursprung und welche konkreten Inhalte haben normative Ideen, die das Verhalten und die Politik aufstrebender Mächte und nichtstaatlicher Akteure formen oder beeinflussen?
  • Wie werden diese neuen Ideen durch andere staatliche und nichtstaatliche Akteure rezipiert, gefiltert und übernommen?
  • Wie üben internationale Akteure Handlungsmacht durch politische Prozesse aus, und welche Ideen liegen ihrem Verhalten zugrunde?

Aktuelle Forschungsprojekte

GIGA | Tohoku University Forum for Creativity | 2017 - 2019
German Research Foundation (DFG) | 2018 - 2021

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Leibniz Competition | 2012 - 2016
Leibniz Research Alliance "Infections 21", (coordinator: by Research Center Borstel) | 2016 - 2019